Vorsorglicher RückrufRückruf bei Bonduelle: Konserve "Leipziger Allerlei" kann Glassplitter enthalten

Bonduelle ruft aktuell vorsorglich die Konserve "Leipziger Allerlei" zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Glassplitter enthalten sind. 

Von dem aktuellen Rückruf der Bonduelle Deutschland GmbH ist ausschließlich die Konserve "Leipziger Allerlei" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.07.2022 und in den Größen 200 Gramm und 400 Gramm betroffen. "Leipziger Allerlei Konserven mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und alle übrigen Produkte von Bonduelle können bedenkenlos verzehrt werden", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. 

Rückruf bei Bonduelle: Konserve "Leipziger Allerlei" kann Glassplitter enthalten
Die Konserve "Leipziger Allerlei" wird aktuelle zurückgerufen. 
Foto: Bonduelle

Behörden sowie die der Handel wurden bereits über den Rückruf in Kenntnis gesetzt. Die betroffenen Produkte werden nun aus dem Verkauf genommen. 

Rückruf bei Rewe: Bio-Marmelade kann Glassplitter enthalten

 

Bonduelle-Rückruf: Infos für Verbraucher

Wer das Produkt bereits gekauft hat, wird dazu aufgefordert es zu entsorgen. Der Kaufpreis wird erstattet. Dafür sollen Verbraucher ein Foto des Dosenbodens mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum via E-Mail an Bonduelle senden. Die E-Mail-Adresse lautet: info@bonduelle-rueckruf.de. Möglich ist auch eine Einsendung des Produktetiketts an die folgende Adresse: Stichwort: „Rückrufaktion Bonduelle“, 44106 Dortmund. Eventuelle Portokosten werden auch erstattet. 

Bonduelle entschuldigt sich bei seinen Kunden für die Unannehmlichkeiten. Für Rückfragen wurde eine kostenlose Servicehotline eingerichtet. Unter der Telefonnummer 0800 990 8000 ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr oder per Email unter de.verbraucherservice@bonduelle.com jemand erreichbar.
  

Weitere News:



Kategorien: