Bundesweiter RückrufRückruf bei dm: Babynahrung „babylove“ mit Schimmelpilzgift

Die Drogeriekette dm muss aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes Babynahrung der Eigenmarke „babylove“ zurückrufen. 

Bei einer Selbstkontrolle von dm wurde festgestellt, dass ein Befall mit Schimmelpilzgift bei Produkten der Eigenmarke „babylove" nicht ausgeschlossen werden kann.

 

Das sind die betroffenen „babylove"-Produkte

Die betroffenen Produkte sind die Gläschen „babylove Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ (Mindesthaltbarkeitsdatum: 15.10.2020), „babylove Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ (Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.10.2020) und „babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“ (Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.10.2020) sowie der Smoothie-Quetschbeutel „babylove Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr“ (mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.10.2020 und 17.10.2020).

Das sind die betroffenen Produkte von babylove.
Das sind die betroffenen Produkte der dm-Marke „babylove“.
Foto: dm
 

Aflatoxine in Kindernahrung bei dm 

Wegen möglicherweise erhöhten Aflatoxin-Gehalten werden gleich alle vier Produkte der dm-Eigenmarke „babylove“ bundesweit zurückgerufen. Aflatoxine sind von verschiedenen Schimmelpilzen produzierte Stoffwechselprodukte, die über längere Zeit gesundheitsgefährdend sein können. Außerdem gilt Aflatoxin als einer der krebserregenden Stoffe.

In der Pressemitteilung von dm heißt es: "Unsere Kunden werden gebeten, die Produkte mit oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen.“ Der Kaufpreis wird Vorort erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Weiter entschuldigte sich die Drogeriekette bei ihren Kunden: "Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten."

Weiterlesen:

Kategorien: