5 Bundesländer betroffenRückruf bei Edeka: Knusper Dinos mit Verdacht auf Fremdkörper

Großer Rückruf bei Edeka. In einem beliebten Tiefkühlprodukt wurden Plastik-Fremdkörper entdeckt. Hersteller warnen vor dem Verzehr des Fleisches der „Knusper Dinos“.

Der Hersteller, die Sprehe Geflügel- und Tiefkühlfeinkost Handels GmbH, ruft aktuell ein beliebtes Produkt aus der Tiefkühltruhe von Edeka aufgrund des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurück. In einzelnen Fleischpackungen können sich Fremdkörper aus Kunststoff befinden. Die Supermarktkette Edeka bestätigte den Rückruf und warnt vor dem Verzehr des Fleisches.

 

Edeka ruft „Knusper Dinos“ zurück 

Betroffen sind die „Knusper Dinos“ der Edeka-Hausmarke „gut und günstig“ in der 400 Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.04.2020 und der Genusstauglichkeitskennzeichnung DE NW 20167 EG. Es sind ausschließlich diese „Knusper Dinos“ betroffen, andere Chargen können bedenkenlos gekauft und konsumiert werden.

Edeka ruft Knusper Dinos zurück.
Edeka muss die Knusper Dinos kurzfristig aus dem Verkauf nehmen.
Foto: Edeka
 

Fünf Bundesländer vom Edeka-Rückruf betroffen


Die betroffene Charge wurde in fünf Bundesländer geliefert. Der Rückruf bezieht sich daher nur auf Edeka-Filialen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Südhessen und auf Teile Bayerns.

Die Unternehmen haben reagiert und die „Knusper Dinos“ aus dem Verkauf genommen. Kunden, die das Tiefkühlprodukt trotzdem bereits erstanden haben, können es zurück in den Supermarkt bringen und erhalten auch ohne Vorlage des Kassenzettels den Einkaufspreis zurück.

Bei weiteren Fragen kann sich an den Kundenservice von Edeka gewendet werden. Unter der Telefonnummer 0800 333 5211 (Montag bis Sonntag, 8.00 bis 20.00 Uhr) oder per E-Mail: info@edeka.de stehen Mitarbeiter zur Verfügung.

Weiterlesen:

Kategorien: