EHEC-BakterienRückruf bei Edeka und Marktkauf: Zwiebelmettwurst enthält EHEC-Erreger

Die Firma Franken-Gut Fleischwaren aus Rottenburg ruft ihre Zwiebelmettwurst wegen EHEC-Bakterien zurück. Betroffen sind drei Supermarktketten und fünf Bundesländer.

Die Franken-Gut Fleischwaren GmbH ruft Zwiebelmettwurst zurück, die in den Verkaufstheken von Edeka, Marktkauf und Kupsch zwischen dem 8. und dem 17. November auslagen, zurück. Die Wurst wurde ausschließlich in den Bundesländern Sachsen und Thüringen sowie Teilen von Bayern und angrenzenden Regionen von Baden-Württemberg und Hessen verkauft. 

Konkret handelt es sich um dieses Produkt:

  • Zwiebelmettwurst der Franken-Gut Fleischwaren GmbH
  • Chargennummer 311, die im Clip eingestanzt ist
 

Zwiebelmettwurst kann EHEC-Bakterien enthalten

Die Mettwurst kann gefährliche EHEC-Bakterien enthalten. Die Abkürzung steht für enterohämorrhagische Escherichia coli. Die Bakterien können lebensgefährliche Darminfekte verursachen. Symptome sind (blutiger) Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Bauchkrämpfe. Besonders Babys, Kleinkinder, ältere Menschen und solche mit einem geschwächten Immunsystem sind gefährdet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt die EHEC-Bakterien zu den gefährlichsten Keimen. 
 

Der Hersteller ruft auf, die Zwiebelmettwurst auf keinen Fall zu verzehren. Das Produkt kann in den entsprechenden Supermärkten zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird erstattet. Für Fragen kannst du dich per E-Mail an info@franken-gut-fleischwaren.de wenden. 

Kategorien: