Lebensmittel-RückrufRückruf bei Kaufland: Hackfleisch enthält Glassplitter!

Kaufland ruft Hackfleisch zurück. Die Eigenmarke K-Purland hat in seinem Hackfleisch Glassplitter entdeckt. Eine Maschine sei kaputt.

Kaufland hat drei Hackfleisch-Produkte der Eigenmarke K-Purland wegen Glassplittern zurückgerufen.

Von dem Rückruf betroffen sind folgende Produkte (Verbrauchsdatum ist auf dem Etikett auf der Vorderseite abgedruckt):

  • K-Purland Hackfleisch vom Schwein (500g, 1000g), betroffenes Verbrauchsdatum: 23. und 24. Januar 2018.
  • K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind (500g fettreduziert, 300g, 500g, 1200 g), betroffenes Verbrauchsdatum: 23. und 24. Januar 2018.
  • K-Purland Hackfleisch vom Rind (200g fettreduziert, 300g, 500g, 1000 g), betroffenes Verbrauchsdatum: 23. und 24. Januar 2018.
K-Purland Hacklfeisch Kaufland Rückruf
Rückruf! Drei Hackfleisch-Sorten der Kaufland-Eigenmarke K-Purland enthalten womöglich Glassplitter
Foto: kaufland.de

Das betroffene Hackfleisch wird in folgenden Bundesländern zurückgerufen:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

Kunden können die Produkte in jeder Kaufland-Filiale zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Für Verbraucheranfragen steht den Kunden eine Hotline unter der Telefonnummer 0800 1528352 zur Verfügung.

Kaufland ruft Hackfleisch zurück
In diesem Kaufland-Hackfleisch sind womöglich Glassplitter enthalten
Foto: kaufland.de

(ww7)

Kategorien: