Mögliche Plastikteilchen Rückruf bei Lidl: Delicateur zieht seinen Milbona Gouda aus dem Verkehr

Ein Milbona Gouda, der bei Lidl verkauft wurde, könnte Plastikteilchen enthalten. Der Hersteller Delicateur startet deswegen jetzt einen Rückruf. 
 

Rückruf: Wer bei Lidl den  Käse 'Milbona Gouda jung gerieben' des niederländischen Herstellers Delicateur gekauft hat, muss vorsichtig sein. 

 

Kunststofffremdkörper in der 250-Gramm-Packung

In ihrer Rückrufaktion teilten Delicateur und Lidl mit, dass sich in den 250-Gramm-Packungen des Reibekäses 'Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 7 Wochen gereift' wohlmöglich Plastikteilchen befinden könnten. Aufgrund der daraus resultierenden Verletzungsgefahr wird von einem Verzehr dringend abgeraten
Betroffen sind die 250-Gramm-Packungen mit Mindesthaltbarkeitsdatum 21. April 2019 und den Losnummern 834799538051020190121 und 834799538051021190121 sowie dem Identitätskennzeichen NL Z 0507 i EG, die bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz verkauft wurden. 
Haben Sie eine dieser Packungen gekauft, können Sie sie in sämtlichen Lidl-Filialen zurückgeben. Die Vorlage eines Kassenbons ist nicht nötig. 

Milbona Gouda jung, gerieben: Vom Rückruf betroffen
Foto: obs / LIDL

Hier geht's zum Rückruf in der Übersicht.

Auch interessant: 

 

Lidl lohnt sich – auch zur Unterhaltung!

Es besteht kein Zweifel: In den vergangenen Wochen ist einiges los im Lidl-Land, der Rückruf ist dabei nur die neueste Meldung. Erst vor wenigen Tagen machte das Unternehmen mit einem Betrugsfall von sich reden – dabei sollte Lidl allerdings zum Opfer werden: Eine Frau hatte versucht, Lebensmittel zu ergaunern, indem sie einen zuvor gefundenen Kassenbon als vermeintlichen Beweis dafür vorlegte, ihre Waren schon am Tag zuvor bezahlt zu haben. Für noch mehr Aufsehen sorgte die Machowerbung, mit der das Unternehmen zu Beginn des Monats auf Facebook auffiel: Zu dem Bild eines Donuts und eine Bagels hatte Lidl rotzfrech geschrieben "Loch ist Loch" und damit die Wut zahlreicher Kunden auf sich gezogen, die dem Discounter den Gebrauch von Sexismus als Werbemittel vorwarfen. Der Shitstorm war noch nicht ganz abgeklungen, da stand Lidl auch schon mit der nächsten News in den Startlöchern: Dank Lidl-Leasing kann man ab sofort den Fiat 500 online leasen. Es ist also wahr: Lidl lohnt sich – auch zur Unterhaltung!

Kategorien: