VTEC BakterienRückruf bei Lidl, Netto und Penny: Infizierte Iglo-Petersilie macht krank

Die Firma Iglo Deutschland ruft ihre Tiefkühl-Petersilie zurück. Einige Produkte sind mit E.coli-Bakterien infiziert.

Die betroffene Charge der iglo-Petersilie wurde deutschlandweit an Lidl, Netto Markendiscount und Penny geliefert. Es handelt sich um die „iglo Petersilie 40g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.2019 (Januar 2019) und folgender Codierung auf der Verpackung: L 8030CR005 / Uhrzeit 14:00 - 22:00. Da es sich um einen sehr eingeschränkten Produktionszeitraum handelt, ist die Uhrzeit sehr wichtig.

Bei dieser Charge besteht der Verdacht auf VTEC-Bakterien, auch bekannt als Verotoxin bildende E.coli-Bakterien. Diese können bei rohem Verzehr gesundheitliche Probleme verursachen und zu fiebrigen Magen-Darm-Störungen führen.

Iglo Deutschland erstattet den Verbrauchern den Kaufpreis und die anfallenden Portokosten. Denn dafür muss der Verpackungsabschnitt mit der Codierung an folgende Adresse geschickt werden: iglo GmbH, Verbraucherservice „iglo Petersilie 40g“ Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg.

Bei weiteren Fragen können sich Kunden auch telefonisch an den iglo-Verbraucherservice wenden.

Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr

0800-101 52 00

Am Wochenende von 9:00 bis 15:00 Uhr

0800-101 39 13

Weiterlesen:

Kategorien: