LebensmittelwarnungRückruf bei Rewe und Penny: Toastbrot mit Plastikteilen verunreinigt

Die Glockenbrot Bäckerei hat einen Rückruf für Toastbrot herausgegeben, da es Plastikteile enthalten kann. Neun Marken von Rewe und Penny sind betroffen.

Wer Toastbrot von Penny oder Rewe im Haus hat, sollte das Mindesthaltbarkeitsdatum prüfen. Der Hersteller Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co KG hat einen offiziellen Rückruf gestartet. Nach einem technischen Fehler in der Produktion könnten mehrere Toastbrote mit Plastik verunreinigt sein.

Die Bäckerei stellt unter anderem Brot für die Eigenmarken von Rewe und Penny her. Betroffen sind folgende Produkte:

  • 3 Ähren Buttertoastbrot von Penny, 500g, MHD 25.01.2018
  • 3 Ähren Vollkorntoastbrot von Penny, 500g, MHD 25.01.2018
  • Buttertoastbrot von Rewe Beste Wahl, 250g und 500g, MHD 25.01.2018
  • Vollkorntoastbrot von Rewe Beste Wahl, 250g und 500g, MHD 25.01.2018
  • Roggentoastbrot von Rewe Beste Wahl, 250g und 500g, MHD 25.01.2018
  • Dreikorntoastbrot von Rewe Beste Wahl, 500g, MHD 24.01.2018 und 25.01.2018
  • Weizenvollkorntoastbrot von Rewe Bio, 250g und 500g, MHD 25.01.2018
  • Dreikorntoastbrot von Ja!, 500g, MHD 25.01.2018
  • Buttertoastbrot von Ja!, 500g, MHD 24.01.2018 und 25.01.2018

 

Der Hersteller rät explizit vom Verzehr der Toastbrote ab. Die vom Rückruf betroffenen Produkte können in den jeweiligen Filialen von Rewe oder Penny zurückgegeben werden. Der Verkaufspreis wird selbstverständlich auch ohne Kassenbeleg erstattet.

Bei zusätzlichen Fragen können sich Kunden unter der Telefonnummer 069 42087 276 an die Glockenbrot Bäckerei GmbH & Co. KG wenden.

Weiterlesen:

 

(ww4)

Kategorien: