Bitte nicht verzehren!Rückruf in Bayern: Mehl kann zu Halluzinationen führen

Die Firma Kunstmühle Reisgang GmbH ruft ihr „Roggenmehl Type 1150“ zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Verzehr zu Halluzinationen führt.

Die meisten Rückrufe passieren aufgrund von Plastikteilen, Salmonellen oder Listerien. Doch jetzt ruft eine Firma ihr Mehl zurück, weil es zu Halluzinationen führen kann. Die Kunstmühle Reisgang GmbH hat in dem betroffenen Roggenmehl "eine erhöhte Menge an Ergotalkaloiden" festgestellt. "Alkaloide finden sich hauptsächlich im Mutterkorn, das auf Getreideähren und Gräsern wächst. Ein Verzehr kann zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Bluthochdruck oder in seltenen Fällen zu Halluzinationen führen", schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Rückruf von Mehllebensmittelwarnung.de

 

Dieses Mehl kann zu Halluzinationen führen

Konkret ist dieses Mehl von dem Rückruf betroffen:

  • Charge Mehlzauber „Roggenmehl Type 1150“
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 17.07.20
  • Das Mehl wurde ausschließlich in Bayern verkauft. In welchen Supermärkten, ist nicht bekannt.

Wenn du das Mehl gekauft hast, kannst du es beim jeweiligen Händler zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon erstattet. 

Andere Rückrufe:

Kategorien: