ProduktwarnungRückruf: Rewe ruft krebserregendes Sonnenblumenöl zurück

Der Hersteller Monolith ruft über 20.000 Flaschen Sonnenblumenöl zurück. Das Öl wurde bei Rewe verkauft und enthält krebserregende Stoffe.

In einem Sonnenblumenöl namens „Salatoff“ konnten krebserregende Stoffe nachgewiesen werden. Es handelt sich um sogenannte Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die bei Menschen nachweislich krebserregend wirken. Das betroffene Öl überschreitet die gesetzlich zugelassene Grenzmenge des Stoffes. Der Rückruf betrifft explizit folgendes Produkt:

Das Öl wurde bei Rewe verkauft. Da die Schadstoffe in über 20.000 Flaschen nachgewiesen wurden, bezieht sich der Rückruf gleich auf mehrere Bundesländer. Betroffen sind Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Der Lebensmittelhersteller Monolith Nord rät dringend vom Verzehr ab. Für Kinder ist die Schadstoffbelastung besonders gefährlich, es kann zu Hautentzündungen, Reizungen der Augen, Magen-Darm-Organe und Atemwege kommen. Auch Erwachsene sollten das Öl nicht mehr verwenden. PAK können sich im Körper anreichern und Krebs erzeugen.

Kunden, die das Öl bereits gekauft haben, können es in allen Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Für weitere Informationen können Kunden sich unter der Telefonnummer: 0800 66 66 548 an die Monolith-Gruppe wenden.

Weiterlesen:

(ww4)

Kategorien: