LebensmittelwarnungRückruf: Suppe kann innere Blutungen verursachen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittel warnt vor eine Suppe. Laut Rückruf kann das Produkt innere Blutungen verursachen.

Vorratsschränke überprüfen! In Deutschland ist aktuell ein Rückruf aus Frankreich bekannt geworden. Es handelt sich um eine Fischsuppe, die in mehreren deutschen Bundesländern verkauft wurde. Die Suppe stammt von der Firma Pointe de Penmarch und kann Glassplitter enthalten.

Konkret handelt es sich um folgendes Produkt:

  • Fischsuppe
  • Pointe de Penmarch
  • 500ml-Glas
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: Mai 2020
  • Chargennummer: L17279
  • Identitätskennzeichen: FR44 089 001CE

Der Hersteller warnt ausdrücklich vor dem Verzehr der Suppe. Die Glassplitter können zu ernsten Verletzungen im Mundraum und zu inneren Blutungen führen. Es wird empfohlen, das Produkt zu vernichten oder zurückzubringen.

Die Suppe stammt zwar aus Frankreich, wurde jedoch auch in Deutschland verkauft. Vom Rückruf betroffen sind die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein.

Für Rückfragen hat der Hersteller eine Kundenhotline eingerichtet: 00 33 2 30 14 02 00

Weiterlesen:

 

Kategorien: