Sommerhaus der StarsSabrina Lange: Jetzt bricht ihr Lügengerüst zusammen!

Schon wieder schockt „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin Sabrina Lange mit einem neuen Skandal. Dieses Mal wird sie von ihrer jahrelangen Freundin Mareike Eisenstein wegen Betrugs verklagt.

Inhalt
  1. Sabrina Lange wird von alter Freundin verklagt
  2. Ist Sabrina Lange eine Betrügerin?
  3. Sabrina Lange entäuscht Freundin Mareike Eisenstein

Lange mussten wir nicht warten: Da ist er, der nächste Skandal um Sabrina Lange (52). Die "Sommerhaus der Stars“-Kandidatin hat nicht nur Streit mit Model Gisele Oppermann (31) um die Asche eines verstorbenen Hundes, sie wird auch noch von TV-Star Mareike Eisenstein (50) verklagt. Der Tatvorwurf lautet Betrug. Die Staatsanwaltschaft Siegen ermittelt bereits seit rund einem Monat.  

 

Sabrina Lange wird von alter Freundin verklagt

Doch was ist eigentlich passiert? Mareike Eisenstein soll Sabrina Lange und ihren Lebensgefährten Thomas Graf von Luxburg tatsächlich ins "Sommerhaus der Stars“ verholfen und dafür zuvor ein Honorar ausgehandelt haben, welches sie allerdings nie bekommen habe. "Ich habe Sabrina und ihren Lebensgefährten Thomas Graf von Luxburg nachweislich in das 'Sommerhaus der Stars' gebracht, habe für sie Bewerbungsunterlagen verfasst, ein Präsentationsvideo erstellt, die Vertragsgespräche mit der Produktion geführt und die Gage ausgehandelt", erklärt Mareike Eisenstein gegenüber RTL.

 

Ist Sabrina Lange eine Betrügerin?

All die Hilfe soll Sabrina Lange dankend angenommen haben, doch an die abgemachte Gegenleistung habe sie sich anschließend nicht gehalten. "Für meine Vermittlungstätigkeiten sollte ich eine Provision erhalten, die sie aber bis heute nicht gezahlt haben und sich nun sogar trotz Mahnbescheid weigern zu zahlen“ verrät Mareike Eisenstein weiter. Die Schauspielerin fühlt sich in ihrem Anliegen sicher und fordert mittlerweile sogar eine fünfstellige Summe: „Alles liegt auch schriftlich und damit nachweislich vor. Es geht in der Zwischenzeit, inklusive Anwaltskosten, um rund 10.000 Euro."

Neben dem finanziellen Schaden sitzt auch die menschliche Enttäuschung sehr tief. Mareike Eisenstein ist sehr von ihrer ehemaligen Freundin enttäuscht. "Es geht mir nicht allein um den Betrag an sich, sondern darum, dass man andere Menschen, aber vor allem seine Freunde, nicht belügt und betrügt“, stellt sie fest.

 

Sabrina Lange entäuscht Freundin Mareike Eisenstein

Die beiden Frauen kennen sich seit fast 20 Jahren. Vor knapp zwei Jahren hat Mareike Eisenstein dann laut eigener Aussage angefangen Sabrina Lange unter die Arme zu greifen und ihr aus den Schulden zu helfen. "Der Dank für meine Vermittlungsarbeiten ist nun, dass sie jetzt einfach die vereinbarte Provision prellt und sogar einen völlig unnötigen Rechtsstreit provoziert“, findet die Schauspielerin.

Doch wie sieht denn Sabrina Langes Sicht auf die Dinge aus? "Dazu möchte ich mich nicht äußern", erklärte sie gegenüber RTL nur knapp. Ihr Anwalt ist sich hingegen sicher: "Das ist alles haltlos. Es gibt keine vertraglichen Beziehungen. Es gibt einen Mahnbescheid der Dame, gegen den wir Widerspruch eingelegt haben."

Weil die Ermittlungen gegen Sabrina Lange noch andauern, ist noch nicht klar, wann es zu einem Ende im Streit um die Provision kommen wird. Da müssen wir uns also noch etwas gedulden.

Weiterlesen:

Kategorien: