Fiese BetrügerSachsen: „Falsche Polizisten“, Enkeltrick oder Schlüsseldienst

In Sachsen klingeln immer häufiger „falsche Polizisten“. Betrüge finden nicht mehr am Telefon, sondern an der eigenen Haustür statt. Besonders häufig passiert es in Leipzig.

Leipzig ist die Hochburg der Betrüger, schreibt die Leipziger Volkszeitung. Hier finden immer häufiger Betrüge an der heimischen Haustür statt. Mit dem Vorwand ein Glas Wasser zu wollen oder mit einer Bitte das Telefon zu benutzen, versuchen sie sich Zutritt zu verschaffen. Betrüger scheinen sich viel einfallen zu lassen, um jemanden zu hintergehen. Besonders häufig wird neben vorgespielten Notlagen auch der Enkeltrick benutzt. Laut der Leipziger Volkszeitung handelt es sich bei den 380 gemeldeten Vorfällen, die in der ersten Hälfte des Jahres registriert wurden, um Maschen, wie den Enkeltrick und „falsche Polizisten“. Nur 17 Vorfälle waren erfolgreich.

Opfer dieser Tricks werden vor allem ältere Menschen, schreibt die „Bild“. Die Tricks reichen von „falschen Polizisten“ über den Enkeltrick, bis hin zu Dienstleistern des Schlüsseldienstes. Beim Schlüsseldienst-Betrug machten 126 der 145 unter Wucher registrierten Delikte aus.

Weiterlesen

>>> Betrüger versuchen sich nun als Polizeibeamte auszugeben

>>> Berlin: 103-Jährige schlägt Diebe in die Flucht

>>> Rabenvater behauptet seine Tochter hätte Krebs & sammelt 15.000 Euro Spenden

Kategorien: