Wie wunderschön

Sarah Connor und Florian lassen die Bombe platzen

Sarah Connor (39) und ihr Manager Florian Fischer (44) sind seit 2010 zusammen und einfach überglücklich! Jahre lang lebten sie in wilder Ehe. Zumindest dachten das ihre Fans. Doch nun lässt die beliebte Sängerin die Bombe platzen. Sie und ihr Florian haben heimlich geheiratet.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seit gut neun Jahren sind Sarah Connor und Florian Fischer offiziell ein Paar. 2011 krönten sie ihr Glück und bekamen ihr erstes gemeinsames Kind - Tochter Delphine Malou. Sechs Jahre später vervollständigte der kleine Jax Llewyn das Familienglück. Alles schien perfekt, doch vor den Traualter hat sich das glückliche Paar dennoch nicht getraut. Zumindest dachten dies die Fans der '"Wie schön du bist"-Sängerin. Doch weilt gefehlt!

Seit 2017, also bereits seit zwei Jahren sind der Manager und die Pop-Sängerin verheiratet. Dies verriet jetzt eine Freundin des Paares gegenüber Bunte: "Sarah und Flo sind längst verheiratet. Im Januar 2017 kam ihr jüngster Sohn Jax Llewyn zur Welt, einige Monate später gaben sie sich das Jawort." Doch die Öffentlichkeit ahnte nichts. Unglaublich, denn Sarah trägt seitdem den bürgerlichen Namen "Sarah Fischer Terenzi".

Der Name "Terenzi" stammt aus ihrer ersten Ehe mit dem US-amerikanischen Popsänger und Reality-TV-Star (Dschungelcamp) Marc Terenzi (41). Sarah Connor behielt ihn wahrscheinlich, um weiterhin mit ihrem Sohn Tyler Marc Terenzi und ihrer Tochter Summer Antonia Soraya Terenzi auch namentlich verbunden zu bleiben. So schön kann Patchwork sein!

Lisa Philomena Strietzel