Tierische LiebesgeschichteSchäferhund wachte elf Jahre am Grab seines Herrchens - nun ist er dort gestorben

Weil sein Herrchen verstarb, besuchte Schäferhund Capitan elf Jahre lang jeden Tag sein Grab in argentinischen Stadt Villa Carlos Paz. Nun starb das 15 Jahre alte Tier genau dort.

Hunde können eine sehr enge Bindung zu Menschen, insbesondere zu ihren Besitzern aufbauen. Wie vertraut und fast menschlich das Verhältnis sein kann, zeigt diese rührende Geschichte: Miguel Guzman aus argentinischen Stadt Villa Carlos Paz schenkte seinem Sohn Damien 2005 den Schäferhund Capitan. Als Miguel ein Jahr später starb, verschwand der Hund plötzlich. Witwe Veronica Guzman glaubte, der Hund sei gestorben oder einfach weggelaufen und wohne nun bei einem anderen Besitzer. "Am darauffolgenden Sonntag gingen wir zum Friedhof und Damian erkannte sein Haustier wieder“, erzählte Witwe Veronica Guzman der Daily Mail. „Capitan kam auf uns zu, bellend und jammernd, als ob er weinen würde.“

Schäferhund wachte elf Jahre ab Grab seines Herrchens - nun ist er dort gestorbeniStock

 

Capitan legte sich jeden Tag um sechs Uhr ans Grab 

Bezeichnend ist vor allem, dass die Familie den Hund nie zuvor auf den Friedhof mitgenommen hatte. Capitan wusste also instinktiv anscheinend, wo sein Herrchen ist. Laut Veronica sei es „ein Rätsel, wie er es geschafft hatte, den Ort zu finden.“ Die Familie nahm den Hund mit nach Hause - doch Capitan hielt es dort nicht lange aus. Als die Sonne unterging, machte sich die treue Seele wieder auf zum Friedhof und wachte an Miguels Grab. „Tagsüber spaziert er manchmal durch den Friedhof, aber er eilt immer zurück zum Grab“, erklärt Hector Baccega, Direktor des Friedhofs in Villa Carlos Paz, „Und jeden Tag um Punkt sechs Uhr, legt er sich auf das Grab, bleibt dort die ganze Nacht.“ Das Personal kümmerte sich liebevoll um das Tier. Sohn Damien hatte mehrmals versucht, seinen Hund nach Hause zu bekommen - doch Capitan wollte nicht. In einem Interview sagte Damien einmal: "Ich denke, er wird dort sein, bis er auch stirbt. Er beschützt meinen Vater.“

Und genau das ist nun geschehen: Capitan starb Ende Februar am Grab seines Herrchens mit 15 Jahren. 

Noch mehr Hunde-Geschichten:

>>> Strafe für Tierquälerei

>>> Diese misshandelten Hunde trösten sich gegenseitig

>>> Straßenhund rettet seinem Hundefreund das Leben

Kategorien: