JubiläumSchindlers Liste: Der Film über den Holocaust kommt wieder ins Kino

Schindlers Liste ist ein Meisterwerk von Regisseur Steven Spielberg. Der Film über den Holocaust kommt am 27. Januar erneut in die deutschen Kinos. 

Inhalt
  1. Schindlers Liste: Darum geht es genau
  2. Schindlers Liste: In diesem Kino hat die AfD freien Eintritt
  3. Kritik und Lob für die Aktion

Am 27. Januar 2019, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, kommt Schindlers Liste erstmals seit 25 Jahren wieder in die deutschen Kinos. Der mit sieben Oscars ausgezeichnete Klassiker von Steven Spielberg erzählt die wahre Geschichte von Oskar Schindler (gespielt von Hollywood-Star Liam Neeson), der während des Holocaust mehr als 1.100 Juden das Leben gerettet hat. 

Steven Spielberg sagt zu der Wiederaufführung: „Es ist schwer zu glauben, dass es 25 Jahre her ist, seit SCHINDLERS LISTE in die Kinos kam. Die wahren Geschichten über das Ausmaß und die Tragödie des Holocaust dürfen nie vergessen werden, und die Lehren des Films über die entscheidende Bedeutung der Bekämpfung des Hasses hallen auch heute noch nach. Ich fühle mich geehrt, dass das Publikum die Reise noch einmal auf der großen Leinwand erleben kann."

 

Schindlers Liste: Darum geht es genau

Solltest du den Film noch nicht oder vor langer Zeit gesehen haben, ist hier eine Zusammenfassung des Inhalts:

Der Geschäftsmann Oskar Schindler kommt 1939 nach Krakau, um eine stillgelegte Emaille-Fabrik zu übernehmen, in der Zwangsarbeiter aus dem jüdischen Ghetto beschäftigt sind. Doch seine wachsende Abscheu gegen die Brutalität der Nazis und das Leid der Juden wecken in ihm den Kampfgeist gegen die Nationalsozialisten. Als die bei ihm beschäftigten Juden nach Auschwitz deportiert werden sollen, schmiedet Schindler einen Plan, um die Menschen vor dem Tod zu retten. 

>>> Der Film von Universal Pictures International Germany wird in einer technisch überarbeiteten Version gezeigt. Hier kannst du den Namen deiner Stadt eingeben und schauen, ob Schindlers Liste dort in der Nähe im Kino gezeigt wird. <<<

 

Schindlers Liste: In diesem Kino hat die AfD freien Eintritt

Ein Kino im Westerwald gab nun bekannt, Mitgliedern der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) freien Eintritt zu gewähren, wenn der Film "Schindlers Liste" gezeigt wird. Dass dies eine Provokation ist gegenüber der rechtspopulistischen Partei, die für ihre rechtsextremen Tendenzen bekannt ist, sei der Geschäftsführerin des Kinos in Hachburg, Karin Leicher, klar. "Unser Ansinnen ist eindeutig nicht die Ausgrenzung oder Diffamierung der AfD, dass sich so viele stark angegriffen fühlen, ist nicht unsere Absicht und für uns unverständlich", schreibt Leicher auf der Website.

In einem Interview mit der Tagesschau gab sie an, was sie zu der Aktion motiviert habe: "Ich finde das unerträglich, dass sich hier in Hachenburg am Alten Markt noch 150 - und ich bezeichne sie als Rechtsradikale, weil sie sehen so aus und die Sprüche, die kommen, die sind so - sich mit 150 Deutschlandflaggen treffen dürfen: Da ist dann für mich das Politische erreicht. Für mich geht das nicht."

 

Kritik und Lob für die Aktion

Während SPD-Politiker Hendrik Hering die Aktion als "kreativ" und "berechtigt" einstuft, gibt der Soziologe Holger Lengfeld von der Universität Leipzig zu bedenken: "Wenn sie damit bezwecken, dass Menschen, die sich der AfD nahestehend fühlen, durch das Ansehen des Filmes irgendwie ihre Einstellung ändern, dann glaube ich, geht das hundertprozentig in die Hose." Menschen, die der AfD nahestehen, würde sich überwiegend nicht als Nazis fühlen. "Sie sehen sich als Teil einer bürgerlichen Mitte, die Veränderungen in unserem Land bezwecken will."

Und was sagt die AfD selbst zum freien Eintritt? Dem SWR gegenüber erklärte die Partei: "Dass die AfD und der Holocaust - die industrielle Massenvernichtung von Menschen jüdischen Glaubens - in einen Zusammenhang gestellt werden, empfinden wir als unsägliche Entgleisung."

Karin Leicher gab an trotz Kritik auch eine Menge Lob bekommen zu haben. Menschen hätten sie als mutig bezeichnet, außerdem beweise sie Zivilcourage.

Das ist der neue Trailer zu Schindler's Liste:

Text: Bonnie Kruse

Mehr aus Film und Fernsehen:

Bird Box: So düster hätte der Netflix-Film enden können

Serien, Filme, Comedy: Die Netflix-Highlights im Januar

Die besten Serien für Frauen: Das ist unsere Top 10

Kategorien: