UnfallSchleswig-Holstein: Mädchen von einem Pony am Führstrick mitgeschleift und getötet

Ein siebenjähriges Mädchen führte ein Pony in Schleswig-Holstein zur Weide. Als das Tier durchdrehte, schleifte es das Kind mit. Die Kleine stirbt an ihren schweren Verletzungen.

Am vergangenen Freitagnachmittag gab es einen tragischen Unfall in Schönbek, im Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein. Eine Siebenjährige striegelte ihr Pony auf der Hofkoppel ihrer Familie. Das Mädchen wollte das Tier dann an einem Führstrick zur Weide bringen. Doch plötzlich ging das Pferd durch und zog das Mädchen meterweit hinter sich her. Laut derzeitigen Stand konnte das Kind sich nicht von dem Führstrick losreißen. Ein Notarzt, der per Hubschrauber landete, konnte nur noch den Tod der Siebenjährigen feststellen, die sich schwerste Verletzungen zugezogen hatte.

Die Polizei klärt nun die genauen Umstände des Unglücks. Unklar ist, ob das Mädchen alleine zur Weide ging, wer den Notruf alarmierte und weshalb sich die Kleine nicht mehr von dem Führstrick lösen konnte. 

Schleswig-Holstein: Siebenjährige von einem Pony am Führstrick mitgeschleift und getötetiStock

Ponys werden bis zu 148cm groß, ein siebenjähriges Mädchen ist durchschnittlich 125cm groß. Eigentlich gelten die Tiere als freundlich und gehorsam, können aber auch dickköpfig sein. Zudem sind sie stärker, als ihre Körpergröße vermuten lässt. 

Kategorien: