Handpflege fürs ganze JahrBesondere Handcreme 2018: Schneckenschleim und Kaviar?

Hast du schon eine wirklich gute und besondere Handcreme? Das sind unsere vier Favoriten für 2018 - und die gibt's direkt im Wunderweib-Shop!

Hast du schon eine wirklich gute und besondere Handcreme? Das sind unsere vier Favoriten für 2018 - und die gibt's direkt im Wunderweib-Pop-up-Shop!
Handcreme - unser täglicher Begleiter!
Foto: iStock/ iprogressman

Handcreme. Klaro, die hast du natürlich ständig dabei. Dank regelmäßiger Pflege lässt sich nämlich auch das Problem mit den trockenen Händen relativ schnell in den Griff bekommen. Einfach täglich auftragen, einwirken lassen und schon sind deine Hände wieder geschmeidig wie eine Platte von Lionel Richie. Aber Handcreme ist nicht gleich Handcreme. Auf die Inhaltsstoffe kommt es an - und da gibt es ein paar spannende Innovationen auf dem Markt, die nicht nur abgefahren klingen, sondern auch tatsächlich ziemlich aufregend sind.

Deshalb haben wir für dich vier Tuben mit Handcreme herausgesucht, die in diesem Jahr garantiert im Trend sind - aber mit deren Inhaltsstoffen du so vielleicht nicht unbedingt gerechnet hast.

 

Unsere vier Favoriten unter den Handcremes:

1. Dieser Duft!

Das vielleicht Wichtigste bei einer Handcreme? Der Duft! Und der hat es bei der Handcreme von Duft & Doft in sich. Die außergewöhnliche Kombination aus Magnolie und Mandarine ist so erfrischend und gleichzeitig purer Luxus. Geschmeidig wird’s natürlich auch - dank Vitamin E, Hyaluronsäure, Blütenwasser aus Lilien, Extrakten aus Algen, japanischer Ulme und Shea Butter werden deine Hände im Nu samtweich.  

Und ein Blickfang ist sie auch: Die wunderschöne Tube des japanischen Labels macht sich perfekt in deiner Handtasche - und außerhalb!

2. Olivenblattextrakt

Das nächste Trend-Label, das wir euch vorstellen wollen, ist Oliveda. Alle Produkte, die sie produzieren, machen sich die Wunderwaffe Olivenblattextrakt zunutze. Oliven? In Handcreme? Ist das nicht eine ölige Angelegenheit?

Im Gegenteil, die Handcreme B13 Anti-Aging zieht super schnell ein und spendet maximale Feuchtigkeit. Durch Antioxidantien, die im Olivenblattextrakt enthalten sind, wird zudem der Hautalterungsprozess aktiv verlangsamt und deine Hände werden nicht nur glatt und sanft, sondern auch optisch verjüngt.

3. Schneckenschleim

Jetzt wird’s spannend an der Trendfront. Es gibt vieles, das wir uns auf die Haut schmieren würden. Was eigentlich nicht dazu gehört: Schneckenschleim.

Das koreanische Label Tony Moly setzt aber auf genau das - und verspricht uns wunderschöne Hände. Schneckenschleimfiltrat ist nämlich so ziemlich das Aufregendste, was es derzeit in der Kosmetikbranche gibt. Die Schnecken werden mit Gold fermentiertem grünem Tee gefüttert und anschließend wird daraus der Schleim für die Handcreme gewonnen. Was zunächst ein bisschen ungewöhnlich (oder auch: eklig) klingt, mausert sich gerade zum Trendprodukt Nummer Eins bei beanspruchter, rissiger und trockener Haut.

4. Pfirsich-Form 

Wie süß ist das denn bitte? Nein, nicht die Handcreme, aber die Verpackung (na gut und der Hund)! Zum Abschluss haben wir nämlich noch ein - im wahrsten Sinne des Wortes - kleines Highlight für euch. Diese Handcreme von Tony Moly gibt’s in der süßesten Verpackung der Welt: als Pfirsich!

Da ist dann auch weniger überraschend, dass sich in dem kleinen Pfirsich auch eine fruchtige Creme für die Hände versteckt. Pfirsich- und Aprikosenextrakte vereinen sich mit Sheabutter und pflegen Hände und Nagelhaut ohne zu fetten. Perfekt für deine Handtasche.

 

Kategorien: