WetterSchnee-Hammer: Hier kracht es und Kälte-Ei sorgt für das weiße Wunder

In den nächsten Tagen kommt der Winter mit Glatteis und Schnee, bevor die Temperaturen dann wieder steigen. 

Video Platzhalter

Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember, fällt heute Abend (30.11.) und in der Nacht in Teilen Deutschlands Schnee. Dabei kann es auch zu gefrierender Nässe kommen. Wir sagen, wo du mit Glatteis rechnen musst - und wo du dich über Schnee freuen kannst.

 

Montag und Dienstag: Schnee und Glätte 

Der Montag startet mit einem Mix aus Sonne und Wolken bei maximal 8 Grad. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, wird es in der kommenden Nacht "von Nordwest nach Südost Schneeregen und Schneefall" geben. Im Westen ist mit gefrierendem Regen zu rechnen, weshalb es aufgrund der niedrigeren Temperaturen um den Gefrierpunkt zu Eisglätte kommen kann.

Am Dienstag kann es im Laufe des Tages bei Höchstwerten zwischen -1 Grad und 5 Grad im Osten und Süden Deutschlands schneien. 

 

Wärmere Temperaturen zum Wochenende

Kalt und frostig bleibt es zunächst, bevor die Temperaturen ab Freitag wieder leicht steigen. Im Norden und Süden werden 5 Grad erreicht, im Osten bis zu 4 Grad und im Westen klettert das Thermometer auf bis zu 6 Grad. Der nächste Schneefall ist noch nicht in Sicht. 

Verwandte Themen:

Kategorien: