Trend PieceSchulterpolster T-Shirt: Das Must-Have im Sommer!

Bei Schulterpolstern denkst du an die extrem auffälligen 80er Jahre Blazer? Wir überzeugen dich vom Gegenteil, denn ab sofort sind Schulterpolster ein Sommer Must-Have, der sogar unsere ausrangierten T-Shirts wieder zum Hingucker macht!

Die ausladenden Schulterpolster, für die die 80er so berühmt-berüchtigt sind weichen dem neuen, cleanen, lässigen Style des Schulterpolster T-Shirts. Das Trend-Piece definiert deinen Oberkörper durch die leicht aufgestellte, damit begradigte Schulterpartie und kaschiert sogar kräftige Arme! Wir zeigen dir, wie du das elegante Sommer Must-Have kombinierst und wie du das Trend-Shirt selbst machst!

Oberteile zum Wohlfühlen - Figurschmeichler für mehr Selbstvertrauen

 

So kombinierst du dein Schulterpolster-T-Shirt

Ob sporty oder classy kombiniere dein Shirt am besten mit einer High-Waist Hose oder Rock. So betonst du deine Taille, schmeichelst damit deiner Figur und setzt das Trend-Piece gleichzeitig in Szene!

Tipp: Mit High Heels und engen Jeans zum Trend-Shirt streckst du optisch deine Beine!

Skinny-Jeans kombinieren: So gestylt ist der Klassiker wieder modern!

Wer es lieber casual mag, der setzt auf Sneaker und eine sportliche Umhängetasche.

 Der Schulterpolster-Trend funktioniert besonders gut mit einem luftigen Rock.

Tipp: Mit weißen Sneakern brichst du den edlen Style auf, abends kommen dann deine Heels wieder zum Einsatz!

Wem es eine Spur mehr Sommer sein darf, der kombiniert zum Schulterpolster Shirt einfach seine liebsten Accessoires. Das können viele feine Goldketten sein, dazu ein Sommerhut und schon kommt das Urlaubsfeeling ganz von selbst!

Tipp: Ein edles Update bekommt das Shirt, durch eine große Sonnenbrille oder Chino-Shorts und Statement-Schmuck!

Modeschmuck reinigen: Mit diesen Tipps geht es ganz einfach

 

Mach dein Schulterpolster T-Shirt selbst

Auch wenn du dir natürlich ein elegantes Schulterpolster T-Shirt neu kaufen kannst, empfehlen wir dir zuerst im eigenen Kleiderschrank nach einem Basic-Teil zu suchen.

Somit bewahrst du es vielleicht nicht nur vor der Altkleidertonne, sondern machst es gleich wieder zum neuen Favoriten deiner Garderobe. Wie du das neue IT-Piece selbst machen kannst, zeigen wir dir, mit zwei verschiedenen Anleitungen.

Outfits mit Broschen: So vielfältig kannst du das Schmuckstück stylen

So geht´s ohne Nadel und Faden:

  1. Ziehe dir dein altes Basic-T-Shirt oder Boyfriend-Shirt an. Wichtig ist, dass es oversized hat, es sollte dir für diese Variante lieber etwas zu groß sein.
  2. Ziehe deinen BH-Träger etwas runter und klemme den Ärmelstoff darunter ein.
  3. BH-Träger samt Ärmel hochziehen und etwas raffen, sodass der Träger unter dem Ärmelstoff unsichtbar bleibt und du trotzdem noch den Schulterpolster-Effekt hast.

So geht´s selbst genäht:

  1. Was du brauchst, ist dein altes Shirt, Nadel, Faden und Schulterpolster-Einlagen. Diese kannst du dir kaufen oder du nimmst die gepolsterten Einlagen aus deinem alten BH.
  2. Halte die Einlagen an deine Schultern und probiere das Shirt an, sodass du weißt, auf welcher Höhe du sie später am besten befestigen möchtest. Fixiere die Einlagen mit zwei Stecknadeln, damit sie nicht verrutschen.
  3. Drehe das Shirt auf links und orientiere dich beim Annähen am vorhandenen Naht- Rand der Schulterpartie. Die Ärmel kannst du nun nach innen einklappen und mit einem Nadelstich fixieren.

Tipp: Zum Glück lassen sich handgenähte Stiche blitzschnell mit der Nagelschere entfernen, also probiere dich ruhig aus, bis die Schulterpolster so sitzen, wie du es dir vorgestellt hast!

Weiterlesen

Kategorien: