UnwetterwarnungSchwere Unwetter in Süddeutschland: Überschwemmungsgefahr an der Donau

Am Montag sollen im Süden Deutschland wieder verstärkt Unwetter aufziehen.  

Es findet kein Ende. Auch wenn die Hitze langsam verschwindet, bleibt die Unwettergefahr. Erneut warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor starken Unwettern am Montag in Süddeutschland. Denn der Süden liegt „im Einflussbereich der schwülwarmen Gewitterluft“. Besonders Teile Baden-Württembergs und Bayerns sind betroffen.

Es werden Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel erwartet. Starke Orkanböen sind ebenfalls „lokal begrenzt möglich“. Südlich der Donau besteht sogar Überschwemmungsgefahr.

In der Nacht ziehen die Unwetter aber gen Osten weiter. Dort flachen sie etwas ab und wüten nicht mehr ganz so heftig. 

Der Norden bleibt hingegen trocken. Die schwüle Luft wandert ab und damit auch die Gewittergefahr. Doch auch hier fallen die Temperaturen etwas ab.

Weiterlesen:

Kategorien: