Geburt im Gefängnis?Schwester Ewa: Schwanger im 7. Monat und bald im Knast

Schwanger ins Gefängnis, das wünscht sich vermutlich keine Frau. Für die deutsche Rapperin Schwester Ewa könnte dies aber schon bald Realität sein.

So hatte sie sich das sicher nicht gedacht. Die deutsche Skandal-Rapperin Schwester Ewa ist schwanger und wird ihr Kind wohl im Gefängnis zur Welt bringen müssen.

 

Plötzlich schwanger

Auf ihrem Instagram-Profil verkündete die Polin die überraschende Neuigkeit. „So wie es zurzeit ausschaut, bekomme ich mein Kind im Knast!!! 2 Pac's Mutter hat es auch geschafft oder? Ihr hört richtig, ich bin mittlerweile im 7. Monat Schwanger“, schreibt sie zu einem Foto von ihrem Babybauch.

Für die Polin ist es ihr erstes Kind. Die Schwangerschaft kommt nicht nur für die Fans, sondern auch für die Musikerin überraschend. „Es war halt nicht geplant, aber so ist es nun mal geschehen. Ich bin 34 Jahre alt und bekomme mein erstes Kind“, erklärt sie.

 

Wird es eine Gefängnisgeburt?

Gleichzeitig bittet sie aber auch ihre Fans: „Betet bitte für mich, dass wir einen Platz im Mutter Kind Gefängnis bekommen.“ Richtig gelesen, die ehemalige Prostituierte muss bald eine Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten absitzen. Vom Landgericht Frankfurt/Main wurde sie im Juni 2017 wegen Steuerhinterziehung, sexueller Verführung Minderjähriger und 35-facher Körperverletzung verurteilt.

Auf die Frage, woher auf einmal der Bauch komme, antwortet die werdende Mutter belustigt: „Hallo! Photoshop, Junge! Wie ich in den letzten Monaten meine Fotos mit Photoshop bearbeiten musste, war die Hölle!“

Wer der Vater des Babys ist, gab Schwester Ewa noch nicht bekannt. Wie es für die Musikerin nun weitergeht und ob die Schwangerschaft Auswirkungen auf ihre Haftstrafe haben wird, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Wann sie ihre Haftstrafe antreten muss, entscheiden die Behörden. 


Weiterlesen:

Kategorien: