Vorwurf FrauenfeindlichkeitSexismus-Eklat bei der „Höhle der Löwen“ - Jetzt redet Judith Tacheles!

Blonde Frauen, die topgestylt im kleinen Schwarzen putzen – dieses frauenfeindliche Bild hatten wir doch eigentlich längst überwunden. Oder? Scheinbar nicht in der „Höhle der Löwen“… Judith Williams findet deutliche Worte!

Mit ihrem Campingklo-Reiniger konnten Simon Freutel (37) und Ralf Winkelmann (35) in der „Höhle der Löwen“ gestern Abend schon mal nicht bei den Investoren punkten. Doch den wirklichen Griff ins (Camping-)Klo leisteten sich die beiden Düsseldorfer nicht mit ihrem Produkt selbst, sondern mit dem frauenfeindlichen Design.

Sexuelle Belästigung: So reagierst du richtig

 

Griff ins Klo bei der „Höhle der Löwen“

Wer schon einmal mit Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs war weiß: so ein Campingklo zu reinigen, ist keine sonderlich schöne Angelegenheit. Bisher muss die mobile Toiletten-Kassette per Hand entleert und ausgewaschen werden. Der „Camping Butler“ soll dieses Problem nun lösen und die Reise-Branche revolutionieren. Ein Automat übernimmt die Reinigung des Campingklos. So weit, so gut. Doch den beiden Unternehmern fehlte es an einer genauen Markt-Analyse und einem stimmigen Konzept. Und scheinbar auch am Sinn für Design – und die Rolle der Frauen im 21. Jahrhundert!

Mit ihrem "Camping Butler" fielen die Unternehmer bei "Die Höhle der Löwen" durch
Mit ihrem "Camping Butler" fielen die Unternehmer bei "Die Höhle der Löwen" durch
Foto: TVNOW / Frank W. Hempel
 

Judith Williams: „Wir Frauen sind nicht nur fürs Badezimmer oder die Küche verantwortlich“

Auf dem „Camping Butler“-Automaten prangt das Bild einer attraktiven blonden Frau. Im „kleinen Schwarzen“ und schwarzen Pumps präsentiert sie lächelnd ein Camping-Klo. Klar, wie reinigt frau (!) sonst so ein Campingklo? Das stößt auch bei den Löwen auf scharfe Kritik: „Euer Design dort mit einer wirklich attraktiven blonden Frau in einem wirklich attraktiven engen schwarzen Kleid mit dem Ding. Das ist 80er“, kritisiert Investor Frank Thelen (43). „Ich glaube, da sind wir drüber hinweg.“ Und auch Investorin Judith Williams (48) findet klare Worte: „Jungs, wir leben in 2019. Wir Frauen sind nicht nur fürs Badezimmer oder die Küche verantwortlich.“ … und erst recht nicht nur fürs Campingklo – im kleinen Schwarzen!

 

Weiterlesen:

Kategorien: