Hypersexualität Sexsüchtige Männer für Studie gesucht

Sexsüchtige Männer sollen sich bei einer Hochschule melden. Das ist kein Witz: Die Männer werden für eine wissenschaftliche Studie gesucht.

Für eine Studie werden sexsüchtige Männer gesucht.
Für eine Studie werden sexsüchtige Männer gesucht.
Foto: iStock

Es mag zunächst wie ein Witz klingen: Eine Hochschule sucht dringend sexsüchtige Männer. Doch der Aufruf ist ernstgemeint, tatsächlich werden Probanden für eine wissenschaftliche Studie gesucht.

Dahinter steckt die Medizinische Hochschule Hannover, kurz MHH. Der Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Sexualmedizin sucht Männer mit „exzessivem sexuellem Verhalten“ für eine Untersuchung. Herauskommen soll eine Charakterisierung von sexsüchtigen Männern, die wiederum  neue Therapiemöglichkeiten eröffnen kann.

Sexsucht: Das sind die wichtigsten Anzeichen

Dafür sollen die Teilnehmer zum einen Fragebögen ausfüllen. Zum anderen erwarten die Probanden neuropsychologische Testverfahren und eine funktionelle Magnetresonanztomographie, wie die Hochschule in ihrem Aufruf verrät.

Dabei springt für die Teilnehmer nicht nur eine Entschädigung von 100 Euro heraus – zudem steht den Männern eine Beratung im Zuge ihrer Sexsucht und entsprechende Hilfe zur Verfügung – sofern sie das denn wollen.

Deswegen werden übrigens nicht nur Männer gesucht, die diagnostiziert an einer Sexsucht leiden, sondern auch diese, die bisher lediglich das Gefühl haben, ihr sexuelles Verlangen nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Einzige weitere Voraussetzung ist das Alter: Die Teilnehmer sollten zwischen 18 und 65 Jahren sein.

Was zunächst wie ein schlechter Scherz klingt, ist also wirklich Realität. Denn Hypersexualität existiert tatsächlich und ist für Betroffene meist kein Spaß mehr. 

Sexsucht - Wenn Lust zur Sucht wird

Wer interessiert ist, kann sich via E-Mail (sexsucht-studie@mh-hannover.de) oder telefonisch (0511-532-2407) anmelden.

„Ich war niemals treu“ – Was in einem Mann mit Sexsucht vorgeht

 

 

(ww4)

Kategorien: