AnleitungSockenkatze

Sockenkatze
Foto: DECO & STYLE EXPERTS

Katzen-Fans aufgepasst: Diese niedliche Sockenkatze sucht ein neues Zuhause! Das Beste: Die Anleitung ist kinderleicht!

Das brauchen Sie:

  • 1 Paar gepunktete Socken
  • 1 bis 2 gestreifte Babysocken
  • Spitzenband
  • 2 Hemdknöpfe, 1 Zierknopf
  • weiße Wolle
  • Füllwatte
  • Stoffschere
  • Nähmaschine und passendes Garn
  • Näh- und Sticknadel
  • Stickgarn

Und so wird's gemacht:

Teile zuschneiden: Erst einmal die einzelnen Körperteile zuschneiden. Dafür das Legebild aus der Anleitung (gesamte Anleitung zum Download unter dem Aritkel verfügbar) als Vorlage verwenden und das Schnittmuster eventuell mit Kreidestift vorzeichnen. Die linke Socke so auseinanderziehen, dass die Ferse nach oben zeigt. Die rechte Socke quasi platt liegend zuschneiden.

Körper nähen: Aus der linken Socke (ohne Bündchen), die in der Mitte bis kurz vor der Ferse aufgeschnitten wurde, wird der Körper mit Kopf und Hinterbeinen: Socke auf links wenden und die Längsseiten der Beine in einem Zug knappkantig absteppen. Die kleinen Öffnungen an den Pfoten dabei offen lassen.

Andere Teile nähen: Der Rest entsteht aus der rechten Socke (ohne Bündchen): Der lange Streifen ergibt den Schwanz, der halbierte Streifen ohne Ferse die Vorderbeine, die mittig halbierte Zehenspitze die Ohren. Alles wenden und an der Längsseite zunähen, Schwanz und Beine zusätzlich an einer kurzen Seite. Arme zu nähen und an einer Stelle offen lassen.

Mit Watte füllen: Alle Körperteile auf rechts wenden. Jetzt geht es ans Ausstopfen: alle Teile prall mit Füllwatte ausstopfen, nur die Ohren mit etwas weniger Watte befüllen. Tipp: für die schmalen Öffnungen z. B. einen Stift zur Hilfe nehmen. Danach alle Öffnungen zunähen, damit die Watte nicht herausquillt. Die Pfoten mit der Hand zunähen.

Zusammenbauen: Nun müssen die einzelnen Körperteile zusammengesetzt werden: die Vorderbeine per Hand seitlich an den Oberkörper nähen, Ohren rechts und links oben auf den Kopf setzen und den Schwanz in beliebiger Position am Hinterteil festnähen. Tipp: am besten mit farblich passendem Garn arbeiten.

Details ausarbeiten: Jetzt kommen die Feinheiten: mit farblich kontrastierendem Stickgarn je drei Krallen an den Pfoten sowie Nase und Mund aufs Gesicht aufsticken. Als Augen dienen zwei Hemdknöpfe. Zum Schluss noch ein Stück Spitzenband als Schal um den Hals legen und mit einem Zierknopf fixieren (annähen).

 

Und so wird die Maus gemacht:

Teile zuschneiden: Zuschnitt: Für die Maus eine Babysocke so auseinanderziehen, dass die Ferse nach oben zeigt. Die Körperteile nach der Vorlage des Legebildes eventuell mit Kreidestift vorzeichnen, ausschneiden. Der dreieckig eingeschnittene Fußteil mit Zehenspitze ergibt den Körper, die halbierte Fersenspitze die Ohren.

Zusammenbauen: Körper und Ohren auf links wenden und jeweils an einer offenen Seite zunähen. Teile wieder auf rechts wenden, mit Füllwatte ausstopfen (den Körper prall, die Ohren nur ein bisschen) und von Hand zunähen. Die Ohren dann (wie auf dem Bild gezeigt) rechts und links an den Kopf nähen.

Details anbringen: Für die Tasthaare mit der Sticknadel nacheinander drei Stücke Wollfaden unterhalb der Nase befestigen. Für den Schwanz drei weitere Wollfäden zum Zopf flechten, Enden verknoten und an einem Ende mit ein paar Stichen am Hinterteil der Maus festnähen. Fertig ist der Spielkamerad!

Hier gibt es die gesamte Anleitung zum Download.

Kategorien: