Erste Wetterprognosen von ExpertenSommer 2019: Gibt es wieder eine Hitzewelle?

Wie wird der Sommer 2019? Die ersten Wetterexperten geben ihre Prognosen ab. Wird es nach dem regnernischen Mai wieder einen Hitzesommer geben?

Was erwartet uns im Sommer 2019? Müssen wir uns wie im vergangenen Jahr auf eine neue Hitzewelle einstellen oder eher mit einer Menge Regen rechnen? Die ersten amerikanischen und europäischen Wetterexperten haben ihre Prognosen für den Sommer 2019 gegeben.

 

Alle 36 Jahre wird der Sommer besonders heiß

Die Sommer aus den Jahren 1911, 1947 und 1983 waren besonders heiß. Gemäß dieses 36-jährigen Zyklus müsste auch der Sommer 2019 ein Hitzesommer werden. Tatsächlich stehen die Zeichen ganz auf Sonne. Der Winter war zu nass, zu sonnig und zu warm. Auch der Frühling startet für seine Verhältnisse mild und sonnig. Aufgrund dieser Daten wird auch der Sommer 2019 als sonnig und überdurchschnittlich warm vorhergesagt.

Für einen sonnigen Sommer darf es nur wenige Westwetterlagen geben. Diese blieben im letzten Jahr fast ganz aus. Zudem hatten wir viele Hochdruckgebiete und Tiefs waren eher rar und zogen meist über das Mittelmeer, wo sie für schwere Unwetter sorgten.

 

So wird der Sommer 2019

Nach dem europäischen Langfristwettermodell werden die Sommermonate 2019 zu warm und zu trocken, mit wenig flächigen Niederschlägen. Dafür soll es heftige punktuelle Gewitter geben.

Das amerikanische NOAA-Langfristwettermodell sieht hingegen nur den Norden Deutschlands trocken und den Süden um einiges nasser. Diese Prognose tendiert also eher zu einem durchschnittlichen Sommer.

Doch natürlich sind Langzeitmodelle nie genau. Sie lassen lediglich einen möglichen Trend erkennen.

Weiterlesen:

Kategorien: