Mehr als schlechter DealSparkasse verkauft Rentnerin Bausparvertrag - sie erhält 7,44 Euro Zinsen in sieben Jahren

Die Saalesparkasse verkaufte einer 80 Jahre alten Rentnerin einen Bausparvertrag. Dieser schlechte Deal brachte der Senioren genau 7,44 Euro in sieben Jahren ein.

Eine 80-Jährige wurde ohne ihren eigenen Wunsch von der Saalesparkasse zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Im Anschluss daran kündigte die Seniorin ihren Rentenfonds, in den sie bisher monatlich 150 Euro eingezahlt hatte. Wie die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt berichtet, überzeugte man die Frau bei der Beratung davon, dass ein Bausparvertrag mit einer Bausparsumme von 15.000 Euro die bessere Wahl sei.

Für den Abschluss des Bausparvertrages musste die Rentnerin sofort eine Gebühr von einem Prozent (150 Euro) zahlen. Außerdem sind jedes Jahr 9 Euro als "Vertragsentgelt" fällig. Es wurde ein monatlicher Sparbetrag von 50 Euro festgesetzt. Der Zinssatz für den Bausparvertrag liegt gerade einmal bei 0,05 Prozent.

Zusätzlich wurde der Frau auch noch ein neuer Aktienfonds verkauft. In diesen zahlte sie einmalig 2.400 Euro ein. Monatlich wird dann noch einmal ein Betrag von 50 Euro fällig.

Das Urteil der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt zu diesem Deal fiel nicht gut aus. Denn eine kurze Rechnung ergab, dass die Rentnerin innerhalb von sieben Jahren 4.200 Euro in den Bausparvertrag einzahlen würde, um dafür gerade einmal 7,44 Euro Zinsen zu bekommen. Außerdem würden die Abschlussgebühr und das jährliche Vertragsentgelt als zusätzlicher Kostenpunkt anfällt.

Mit dem neuen Aktienfonds hätte man der 80-Jährigen ebenfalls kein gutes Angebot verkauft. Im Gegensatz zu ihrem bisherigen Rentenfonds sei dieser viel teurer.

Darüber hinaus investiert der Fonds weltweit in Aktien und wird somit in das Risiko- und Ertragsprofil 5 eingestuft. Dies ist das dritthöchste Profil, das es gibt. Der Rentenfonds ist in der Risikoklasse 2. 

Die Saalesparkasse zeigte sich überrascht. Eine Sprecherin versicherte gegenüber Focus Online, dass man daran arbeiten würde, die Frau ausfindig zu machen, um das Ganze zu prüfen dann noch einmal das Gespräch mit der Dame zu suchen.

(ww8)

 

Kategorien: