Stau-Prognose Stau-Warnung zu Ostern: Hier werden die Straßen besonders voll

Zu Ostern wird es voll auf den Straßen: Der ADAC hat eine Stau-Prognose herausgegeben. Die Warnung betrifft Autobahnen deutschlandweit.

Ostern rückt näher – ebenso wie der Ferienbeginn in elf Bundesländern. Reisende müssen mit Staus in ganz Deutschland rechnen. Oster-Ausflüge, Familienbesuche und Urlaubsbeginn treffen am nächsten Wochenende aufeinander.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss mit einer verzögerten Reisezeit rechnen. Die Verkehrsclubs ADAC und ACE warnen bereits vor einer erhöhten Stau-Gefahr. Voll soll es bereits ab Freitagmittag werden.

Der ADAC hat eine Liste der Autobahnen veröffentlicht, auf denen mit Staus gerechnet werden muss:

  • A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  • A 1/A 3/A 4 Kölner Ring
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover
  • A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart - Singen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Im gesamten Gebiet rund um die Großstädte Berlin, Köln, Hamburg und München droht ebenfalls Stau, sowie auf den Fernverkehrsstraßen in Richtung Nord- und Ostsee. Da zudem in einigen Nachbarländern die Ferien beginnen, ist auch im Grenzgebiet zu Österreich, Italien und der Schweiz mit viel Verkehr zu rechnen.

Auch Flugreisende sollten mehr Zeit einplanen. Die Zufahrt zu großen Flughäfen kann sich aufgrund von Staus ebenfalls verzögern.

Als Reisetag empfiehlt der ACE daher den Sonntag. Hier sollen die Straßen im Vergleich zu Freitag und Samstag ruhiger bleiben.

Weiterlesen:

 

 

Kategorien: