Ist sie das wirklich?!Stefanie Heinzmann: Neuer Look, neue Single, alter Wow-Faktor!

Soul-Wunder Stefanie Heinzmann geht neue Wege: Ihre aktuelle Single 'Build A House' – eine Dance-Kollabo mit Alle Farben – ist ebenso Neuland, wie ihr Look mit silberweißen Haaren! 

Drei Jahre ist es her, dass Stefanie Heinzmann (29) mit ihrem Album 'Chance of Rain' begeisterte – die Single 'In The End' hielt sich 13 Wochen in den deutschen Charts. Umso krasser ist es, dass das Comeback der sympathischen Schweizerin viel zu wenig gefeiert wird. Dabei sind ihre Fans vollkommen hin und weg von der neuen Single und dem neuen Look ihrer Soul-Königin. 

 

Von Soul zu Dance: Geht das? Das geht!

Ein kleines Experiment: Schau dir zuerst das Video zu 'In The End' an und direkt danach das zur neuen Single 'Build A House'. Du wirst sofort zwei eklatante Unterschiede bemerken. Zum einen hat Stefanie in 'In The End' noch ihre gewohnten dunklen Haare, während sie jetzt mit silbrig-weißem Long Bob unterwegs ist. Und zum anderen hat sie ihre Soul-Stimme für 'Build A House' mal beiseite gelassen, um gemeinsam mit dem Berliner Star-DJ einen waschechten Dance-Track auf den Markt zu bringen. 

Beide Musiker sind rundum zufrieden mit ihrem Track, der schon im September erschien und in den ersten Wochen auf YouTube beinahe zwei Millionen Klicks einfahren konnte [Stand: 29. November]. 
"Da werden sich einige wundern, aber für mich als Künstlerin ist es ein großartiges Gefühl, mit dieser Single Neuland zu betrete", sagt Stefanie darüber, dass sie für 'Build A House' das Musikgenre gewechselt hat. 
Über ihren neuen Look verriet die Künstlerin übrigens (noch) nichts. Wenn wir uns die coole Frise aber so anschauen, wissen wir einfach: Das ist mehr als eine Übergangsfrisur!

Stefanie Heinmann und Alle Farben: ein Dream-Team
Foto: BMG
 

Auch ohne Werbetrommel erfolgreich

Es gibt ja Singles, die werden mit viel Tamtam in die Charts begleitet – und darüber wollen wir uns auch nicht beschweren! Beatrice Egli (30) beispielsweise machte mit sexy Fotos vorab Lust auf 'Was geht ab?' und Eko Fresh (35) garantierte durch die Themen Toleranz und Integration, dass sein neuer Song 'Aber' durch jedes Ohr in Deutschland ging. Dass es auch stiller klappen kann, bewies 90er-Jahre-Star Whigfield (48) vor Kurzem, als sie den Sommerhit des Jahres unter dem neuen Künstlernamen Sannie auf den Markt brachte. Und so besinnlich 'Matrosenweihnacht' von Kerstin Ott und Dieter 'Maschine' Birr auch ist: Die beiden verzichteten zur Veröffentlichung auf einen Knalleffekt. 
Den Knalleffekt ließen auch Stefanie Heinzmann und Alle Farben (33), der mit bürgerlichem Namen übrigens Frans (und wirklich Frans!) Zimmer heißt, weg. Brauchen sie aber auch nicht: Die Fans sind ganz ohne Werbetrommel begeistert von dem Track. Auf YouTube finden sich zahllose begeisterte Kommentare. "Der Song heitert mich jeden Tag aufs Neue auf!! Bravo bitte mehr Songs von dieser Sorte", schrieb Andreas beispielsweise, während Peter betonte: "Sie hätte mal die Nummer eins verdient bei dieser einzigartigen Stimme." 
Ganz aktuell können ihre Fans Stefanie Heinzmann tatsächlich eine Nummer eins bescheren – oder besser gesagt, den ersten Platz bei der 1LIVE Krone. Die Sängerin ist neben Alice Merton (25), Lea (26), Namika (27) und Nura (29) als beste Künstlerin beim größten Radio-Awards Deutschlands nominiert und die Zuhörer können abstimmen. 

Hier noch bis zum 6. Dezember um 12 Uhr voten!

Kategorien: