Wünsch dir wasSternschnuppen im Juni 2017: Diese Meteorschauer erwarten uns

Im Juni gibt es fast jeden Tag ein Sternschnuppenmaximum. Um welche Meteorschauer es sich dabei handelt und wann du sie sehen kannst, erklären wir dir hier.

Die Nächte im Juni eignen sich gut, um Sternschnuppen zu beobachten, da sie schön warm sind. Außerdem ist es doch auch sehr romantisch, sich zu zweit mit einer Decke nach draußen zu setzen und nach einem Meteorschauer Ausschau zu halten.

Den Anfang machen die Chi Scorpiiden, die zwischen dem 28.05. und 05.06.2017 am Himmel zu sehen sind. Hier regnet es zwar nur 5 Sternschnuppen pro Stunde, allerdings "fallen" diese so langsam, dass du sie verhältnismäßig gut erkennen kannst. Am 3.6. tauchen dazwischen noch die Omega Scorpiiden vermehrt am Firmament der nördlichen Halbkugel auf.

Die Juni-Lyriden haben vom 11. bis 21.06. ihren großen Auftritt. Ihr Maximum erreichen sie am 16. Juni. Dann sind maximal 5 Sternschnuppen pro Stunde zu sehen.

Besonders herausragend sind im Juni jedoch die Beta Tauriden und die Arietiden. Erstere haben am 29./30.06. ihren Höhepunkt erreicht. Dann kannst du biszu 30 Sternschnuppen pro Stunde sehen. Das Maximum der Arietiden am 7. Juni beschert uns allerdings sogar maximal 54 Sternschnuppen pro Stunde.

Das einzige Problem: Die Beta Tauriden und Arietiden sind größtenteils tagsüber aktiv, was bedeutet, dass die Meteorschauer nur schwer auszumachen sind. Mit ein bisschen Glück kannst du aber auch nachts einige Sternschnuppen beobachten. Schließlich gibt es ja genügend unterschiedliche Schauer im Juni 2017.

Jetzt musst du dir nur noch einen passenden Wunsch überlegen.

(ww8)

 

 

 

 

Kategorien: