SternschnuppenSternschnuppen im März: Jetzt kommt der Virginidenstrom

Im Monat März sind viele Sternschnuppen am Himmel zu sehen. Grund dafür ist der Virginidenstrom, bei dem rund fünf Sternschnuppen pro Stunde zu erwarten sind.

sternschnuppen artikelbild
Foto: iStock

Augen auf und schön zum Himmel gucken: Im März gibt es wieder Sternschnuppen zu sehen! Ausgehend vom Sternbild Jungfrau, verbreitet sich der sogenannte 'Virginidenstrom'. Dieser lässt den gesamten Monat über Meteoren hageln. Sonderlich viele sind es allerdings nicht; wer Glück hat, kann etwa 5 Meteore pro Stunde erspähen. Ab Mitternacht stehen die Chancen dafür am höchsten, was eher unüblich für Sternschnuppen ist. Üblicherweise ist die beste Beobachtungszeit für Meteoren der frühe Morgen.

Dennoch lohnt es sich, gen Himmel zu gucken, denn hier gibt es neben Sternschnuppen noch so einiges zu sehen: Am 01. März gegen 20 Uhr gesellt sich der zunehmende Mond zu Venus und Mars. Ende März ist Merkur, der sich sonst gut versteckt hält, zu sehen. Vom 23. März bis zum 03. April zeigt sich der schnelle Planet als fahler, gelblicher Lichtpunkt in der Abenddämmerung über dem Westhorizont. 

Video: 5 Dinge, die du in der Nacht des Supermondes unbedingt tun solltest!

 
Kategorien: