Achtung, Abmahnungsgefahr!Streaming: Durch ein neues Urteil drohen ernste Konsequenzen

Streaming: Neues Urteil erklärt es für illegal
Der Europöische Gerichtshof hat jetzt eine wichtige Entscheidung in Bezug auf das Streamen von Filmen und Serien getroffen.
Foto: iStock

Bislang befanden sich Leute, die Filme und Serien auf bestimmten Seiten streamen, in einer rechtlichen Grauzone. Durch ein neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs hat sich das jetzt geändert.

Jetzt ist offiziell: Ein aktuelles Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) dürfte einigen Internetnutzern zu denken geben.

Laut diesem ist nicht nur das illegale Bereitstellen und Downloaden von Filmen und Serien strafbar. Auch wenn man streamt, kann dies ernsthafte Konsequenzen haben. Denn auch die Nutzer, die sich die Inhalte nur ansehen, begehen nach Ansicht des Gerichts eine Urheberrechtsverletzung. Sie wüssten schließlich, wo und unter welchen Umständen sie sich die Inhalte ansehen. Damit befinden sich die Leute, die "nur" streamen nicht mehr in einer rechtlichen Grauzone. Streaming kann eine Abmahnung nach sich ziehen.

Konkret ging es in dem verhandelten Fall eigentlich um die niederländische Website Filmspieler. Diese bot eine Multimedia-Box an. Werden auf dieser Box zusätzliche Add-ons installiert, können die Nutzer auch auf illegale Streamingseiten zugreifen. Als sich dies verbreitete, hatte der niederländische Verband Brein, der kreative Inhalte schützt, auf Unterlassung geklagt. Das zuständige Gericht in den Niederlanden hatte den Fall an das EuGH weitergeleitet.

Dieses entschied, dass der Verkauf solcher Multimedia-Boxen dazu führen würde, dass Werke "öffentlich" wiedergegeben werden. Dies wiederum dürfte aber nur der Rechtsinhaber. Außerdem verwies man darauf, dass auch die Streamer zur Verantwortung gezogen werden könnten. In diesem Fall bezieht sich das Urteil auf die von Filmspieler vertriebene Box, doch es ist denkbar, dass das Urteil auch auf alle anderen Geräte, wie zum Beispiel Computer, angewendet werden kann.

Wer Bezahl-Angebote wie Amazon Prime oder Netflix nutzt, muss sich natürlich keine Sorgen machen.

 

Kategorien: