StudieStrom wird drastisch teuer - 2021 droht neue Strompreis-Rekord!

Deutschland hat weltweit die teuersten Strompreise. Und die könnten 2021 noch weiter ansteigen. 

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist unser Haushaltsstrom nirgendwo in Europa so teuer wie in Deutschland. Eine Studie des Vergleichsportals Verivox zeigt sogar, dass Deutschland die höchsten Strompreise der Welt hat. Schon dieses Jahr sind die Kosten vor allem im Saarland, Bremen und Hessen um 6,6 Prozent gestiegen. Und auch 2021 klettern die Preise laut Prognosen weiter nach oben.

Strom wird 2021 noch teurer: Es droht ein neuer Rekord
Strom könnte 2021 noch teurer werden.
Foto: iStock/Bim
 

So teuer könnte Strom 2021 werden

Laut einer Prognose der Politikberatung Agora Energiewende könnte die EEG-Umlage im kommenden Jahr 8,6 Cent pro Kilowattstunde (kWh) erreichen (derzeit liegt sie bei 6,8 Prozent), was laut Verivox einen weiteren Anstieg der Preise um 7 Prozent hätte. So würde ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Stromverbrauch von 4.000 kWh Mehrkosten von 88 Euro im Jahr haben. Auch das Energiewirtschaftliche Institut (EWI) an der Kölner Uni bestätigte im Juni 2020 in einer Studie, dass die Umlage zur Förderung der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien "im kommenden Jahr um 25 Prozent höher liegen" könne als heute. 

"Der Strompreis jagt von einem Rekord zum nächsten", erklärt Lasse Schmid, Geschäftsführer bei Check24 nach Informationen von agrarheute.com. "Jeden Monat wird Strom für Verbraucher ein bisschen teurer. Ein Ende der Fahnenstange ist nicht in Sicht."

Verwandte Themen:

Kategorien: