MarktforschungStudie: So viel geben die Deutschen für Halloween-Süßigkeiten aus

In zwei Tagen ist Halloween. Kinder ziehen um die Häuser, um Süßigkeiten abzusahnen – und den Deutschen gefällt’s. Eine Studie hat nun gezeigt, wie viel die Deutschen für Halloween-Süßigkeiten ausgeben.

„Süßes oder Saures!“, heißt es in zwei Tagen. Halloween ist das Highlight für viele Kindern – und auch den ein oder anderen Jugendlichen oder Erwachsenen. Es wird sich verkleidet, ehe man um die Häuser zieht, um Süßigkeiten abzusahnen. Und den Deutschen gefällt diese Tradition scheinbar immer mehr. Eine Studie zeigt, dass Deutsche Millionen für Halloween-Süßigkeiten ausgeben.

 

1700 Tonnen Süßigkeiten in 2017

2017 kauften die Deutschen rund 1700 Tonnen Fruchtgummi, Schokolade und Co. Knapp zehn Millionen Euro gaben sie aus. Das klingt ziemlich viel, doch tatsächlich war es mal mehr. Wie die Studie des Marktforschers Nielsen belegt, sind die Ausgaben im Gegensatz zum Vorjahr um 20 Prozent gesunken. Wie die Zahlen in diesem Jahr sind, bleibt noch abzuwarten. Das Halloween-Geschäft läuft immer noch auf Hochtouren. Am liebsten kaufen die Deutschen ihre Halloween-Süßigkeiten übrigens beim Discounter.92 Prozent aller Einkäufe entfielen nach Angaben des Marktforschers auf die Billiganbieter.

 

Mehr Geld für Weihnachten und Ostern

Was sich jedoch in all den Jahren nicht geändert hat: Die Deutschen mögen es traditionell und geben mehr Geld für den Weihnachtsmann und den Osterhasen aus, als für Geister, Vampire und Zombies. Für Weihnachten und Ostern sind die Zahlen sogar gestiegen. Hierbei entfielen 53 Prozent auf Weihnachtsartikel und 45 Prozent auf Ostersüßwaren. Wer nun aber noch keine Halloween-Süßigkeiten hat, der sollte sich beeilen. In zwei Tagen geht es los und wer dann keine Süßigkeiten hat, dem blüht schnell Saures.

Weiterlesen

>>> Halloween-Make-Up und Haare: So wird's ein Hingucker

>>> Halloween-Deko zum Selbermachen

>>> Halloween: Korb für Süßes leicht selber basteln

Kategorien: