UnwetterSturmtief Bennet in Deutschland: Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen

Das Sturmtief "Bennet" zieht ab heute über Deutschland hinweg mit zum Teil orkanartigen Windböen. Wir sagen dir, wo es besonders ungemütlich wird.

 

Das haben sich die Karnevalisten bestimmt anders vorgestellt: Statt "Helau" in der Sonne, erwartet die Jecken ein Sturmtief. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, soll das Tief "Bennet" mit bis zu 100 km/h über Nordrhein-Westfalen (im Flachland) hinwegfegen. Im Bergland werden sogar bis zu 140 km/h erwartet - das entspricht Orkanböen. Ab 14 Uhr hat das Rheinland die schlimmsten Böen überstanden.

 

NRW im Sturmtief: Hier wird es noch windig

Am Montagnachmittag wird es dann an Nordsee, im Osten und im Süden stürmen. Für Hamburg und Schleswig-Holstein liegt eine Sturmwarnung mit teils schweren Sturmböen um 95 km/h. "Orkanartige Böen um 105 km/h (sind) nicht ausgeschlossen", schreibt der DWD auf seiner Website. In Leipzig werden Böen mit bis zu 100 km/h erwartet. Tief "Bennet" fegt über den Süden Deutschlands mit 100 bis 140 km/h hinweg. 

 

Sturm "Bennet": Rosenmontagszüge verschoben, Züge verspäten sich

Wegen des windigen Wetters hat Düsseldorf den Rosenmontagszug auf 13.30 Uhr verschoben. Ursprünglich sollte dieser bereits um 11.50 Uhr losgehen. Köln hat angekündigt auf tragbare Großfiguren, Pferde und Fahnen zu verzichten. 

Die Deutsche Bahn meldet auf ihrer Website: "Wegen des angekündigten Sturms Bennet kann es in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz am 04.03.2019 zu Einschränkungen im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn AG kommen."

Einige Strecken wurden bereits aufgrund umgestürzter Bäume gesperrt: 

  • RB 53: Iserlohn – Schwerte – Dortmund
  • S 9: Wuppertal – Wuppertal-Vohwinkel – Velbert-Langenberg – Essen – Bottrop – Haltern am See
  • S 3: Hattingen (Ruhr)– Essen – Mülheim (Ruhr) – Oberhausen
  • RB 54: Unna – Fröndenberg – Menden – Balve – Neuenrade
  • RE 12 / RE 22: Köln – Euskirchen – Gerolstein – Trier
  • RB 24: Köln – Euskirchen – Kall

Bis Dienstag hält der Sturm uns in Atem, bevor er dann weiterzieht.

Auch interessant:

Reisetrends 2019: Wo und wie wir jetzt Urlaub machen wollen

Klima-Demo: Greta Thunberg unterstützt Hamburger Schüler

Ist mir doch egal! Warum wir alle ein bisschen mehr wie Heidi Klum sein sollten

Kategorien: