Fast FoodSubway-Sandwiches künftig an Shell-Tankstellen zu kaufen

Subway an Shell-Tankstellen
Subway kooperiert demnächst mit Shell
Foto: iStock

Subway-Sandwiches gibt es bald an Shell-Tankstellen zu kaufen. Subway-Verkaufstheken sollen neben dem Kassenbereich der Tankstelle liegen.

Wer Fast Food mag, aber nicht auf fettige Burger steht, greift gerne Mal zum Sandwich. So hat Subway mit der gesunden Burger-Alternative eine große Fangemeinde auch in Deutschland aufgebaut.

Nun geht Subway eine Kooperation mit den Shell-Tankstellen ein: Hier soll es künftig Subway-Ecken geben, direkt neben der Tankstellen-Kasse. "Wir benötigen nur wenige Geräte und vor allem keine Fritteusen oder Fettabscheider“, äußerte sich Subway-Deutschland-Chef  Hans Fux zu der Idee.

 

Pilotprojekte in Niedersachsen und Bayern

Pilotprojekte gibt es bereits an zwei Standorten: In Laatzen (Niedersachsen) und Fürth (Bayern) läuft eine Testphase, in der die Nachfrage der Kunden ausgewertet wird. An welchen Orten weitere Shell-Subway-Kooperationen laufen sollen, verrät Fux nicht. Nur so viel sei gesagt: "Derzeit sind bundesweit 50 Tankstellen-Standorte in der internen Prüfung."

In Deutschland gibt es bereits 650 Subway-Filialen - die meisten davon in Stadt- oder Einkaufszentren.

 

(ww7)

Kategorien: