Hohe InfektionsrateSyphilis breitet sich weiter aus

Die Zahl der Syphilis-Infektionen in Deutschland ist um fast 5 Prozent gestiegen. Vor allem zwei Bundesländer sind betroffen.

Inhalt
  1. Was ist Syphilis?
  2. Syphilis: Das sind die Symptome
  3. Ist Syphilis heilbar?

Die Zahl der Syphilis-Erkrankungen ist in den letzten drei Jahren gestiegen. So gab es 2015 6.703 Erkrankungen, im Jahr 2016 belief sich die Zahl auf 7.178 und 2017 haben sich 7500 Menschen mit der Geschlechtskrankheit angesteckt, was einen Anstieg von 4,2 Prozent (im Vergleich zu 2016) entspricht. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI). Vor allem in den Bundesländern Hamburg und Berlin ist die Anzahl gemessen an der Einwohnerzahl besonders hoch

 

Was ist Syphilis?

Syphilis wird auch als Lues (venerea), harter Schanker oder Franzosenkrankheit bezeichnet. Die Geschlechtskrankheit ist weltweit verbreitet und wird durch eine Infektion mit dem Bakterium Treponema pallidum ausgelöst. Dabei handelt es sich um ein spiral- bzw. schraubenförmiges Stäbchenbakterium aus der Familie der sogenannten Spirochäten (Schraubenbakterien, siehe Foto). 

Oft wird die Krankheit durch Sex ohne Kondom ausgelöst. 

Syphilis breitet sich weiter ausiStock

 

Syphilis: Das sind die Symptome

Syphilis ist eine tückische Krankheit, da sie oft ohne Symptome verläuft. Es kann allerdings nach einiger Zeit zu einem Geschwür am Penis kommen. Das verursacht keine Schmerzen. Wird die Geschlechtskrankheit nicht erkannt, kann es nach einigen Wochen zu 

  • Fieber,
  • Müdigkeit,
  • Kopf-, Gelenk- oder Muskelschmerzen
  • geschwollenen Lymphknoten
  • und Hautveränderungen kommen. 

Im schlimmsten Fall führt Syphilis u.a. zu Taubheit, Sehstörungen oder Lähmungen führen

 

Ist Syphilis heilbar?

Die Krankheit verläuft in drei Stadien. Auch, wenn Syphilis erst spät erkannt wird, kann es mit Penicillin behandelt und geheilt werden. Allerdings können bereits vorhandene Schäden an Organen oder Nerven nicht rückgängig gemacht werden.

Weiterlesen:

Syphilis ist wieder auf dem Vormarsch: Symptome, Verlauf und Behandlung der Krankheit

5 Zeichen dafür, dass deine Vagina krank ist und Hilfe braucht

Krätze: Daran erkennst du die Hautkrankheit

Kategorien: