VerkehrsmittelTaxi-Schild: Das bedeuten die roten LED-Lämpchen!

Wenn ein Taxi auf seinem Schild links und rechts drei rot leuchtende LEDs zeigt, heißt es nichts Gutes - jedenfalls nicht für den Fahrer.

Leuchtet das Taxischild auf dem Dach, ist es frei. leuchtet es nicht, ist es besetzt. Das weiß inzwischen fast jeder. Doch was bedeutet es, wenn auf dem Taxi-Schild sechs LED-Lämpchen rot blinken?

Es ist ein Hilferuf des Taxifahrers! Wenn ihr so ein Schild seht, dann ruft die Polizei (110)! Sagt der Polizei, wo ihr das Taxi gesehen habt und in welche Richtung es unterwegs ist. Und noch besser: Merkt euch das Autokennzeichen des betroffenen Taxis!

Blinken diese sechs LED-Leuchten, hat der Taxifahrer einen stillen Alarm ausgelöst. Das heißt: Er wird gerade bedroht oder ist sonst wie in Gefahr.

 

Taxis verfügen über zwei integrierte Alarmsysteme:

  • Hauptalarm: Licht, Hupe & Co. machen richtig Radau, wenn der Taxifahrer den Hauptalarm auslöst. Es ist für alle Taxen gesetzlich vorgeschrieben und soll Täter abschrecken. Dabei setzt lautes Hupen in Intervallen ein, die Scheinwerfer blinken und die hinteren Blinker leuchten auf. Im Grunde ist dieser Alarm für andere Verkehrsteilnehmer nicht zu übersehen. Auch bei lautem Alarm gilt: Polizeiruf ist erbeten!
  • Stiller Alarm: Wenn lautes Warnen zu gefährlich ist - z.B. weil der Täter auf der Rückbank sitzt und dem Fahrer eine Pistole an den Kopf oder ein Messer an den Hals hält - können Taxen den stillen Alarm auslösen. So fühlt sich der Täter nicht provoziert aber der Alarm ist dennoch ausgelöst - ohne sein Wissen. Hier sind andere Verkehrsteilnehmer gefragt: Sehen sie die roten LEDs leuchten, können sie dem Fahrer helfen, wenn sie sofort die Polizei alarmieren.
 

Rot blinkende LEDs auf dem Taxi-Schild

Den stillen Alarm löst der Taxifahrer unauffällig mit einem Knopf auf der Fahrerseite aus. Übrigens: Bei manchen Taxen blinken nicht nur kleine LEDs in rot, sondern das gesamte Taxi-Schild auf dem Dach.

Der stille Alarm ist in Deutschland nicht gesetzlich vorgeschrieben. Allerdings empfiehlt der Deutsche Taxiverband (BZP, Bundes-Zentralverband Personenverkehr) seit den 1990er Jahren, diese Funktion in jedes der rund 60.000 Taxen in Deutschland einzubauen.

Auch interessant:

>> SOS-Funktion: So setzt du heimlich am Smartphone einen Notruf ab

>> Wie du als Frau allein sicher nach Hause kommst

>> Einbrüche im Winter: Polizei warnt!

>> Vorsicht, neue Gaunerzinken entdeckt

>> Polizeieinsatz wegen Kindergeschrei: Mädchen wurden Haare gewaschen

(ww7)

Kategorien: