BetrugTelefon-Abzocke "Ping Calls": Diese Nummern solltest du auf keinen Fall zurückrufen!

Eine neue Telefonabszocke macht gerade die Runde: Betrüger aus Tunesien und Marokko rufen deutsche Telefonnummern an, lassen kurz klingeln und legen auf. Ruft man zurück, wird's teuer.

Inhalt
  1. So können die Nummern aussehen
  2. Ping Calls stecken dahinter
  3. So kannst du dich vor Ping Calls schützen

Sollte dich in nächster Zeit eine fremde, lange Nummer anrufen und schnell wieder auflegen, rufe auf keinen Fall zurück! Dahinter steckt eine ganze Verbrecherbande aus Tunesien, Marokko und Burundi. Die Betrüger wählen eine beliebige deutsche Telefonnummer. Unser Smartphone klingelt nur ein paar Sekunden, dann legt der Anrufer wieder auf. Ruft man zurück, muss man mindestens drei Euro pro Minute zahlen - das Geld wandert direkt zu den Tätern. Bisher sind vor allem Fälle aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Sachsen, der Schweiz und Österreich bekannt.

 

So können die Nummern aussehen

Anruf-AbzockePrivat

 

Ping Calls stecken dahinter

Hinter der Masche stecken sogenannte Ping Calls: Wie die Polizei in Sachsen auf Facebook erklärt, handelt es sich dabei um Computerprogramme, "die Telefonnummern von Adresshändlern oder über das Zufallsprinzip anwählen." Die Betrüger wollen damit einen Rückruf erzwingen. Perfide: Eine Nummer aus Nordafrika ist ähnlich wie aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet, sodass die Gefahr zurückzurufen erhöht ist. 

 

So kannst du dich vor Ping Calls schützen

Die Polizei rät dazu, die merkwürdigen Nummern einfach zu ignorieren. "Wenn Ihr euch unsicher seid, sucht nach der Nummer im Internet. Hier findet man oft Hinweise, ob es sich dabei um solch einen Betrugsversuch handelt!"

Solltest du eine Betrüger-Nummer zurückgerufen haben, kannst du mit deinem Mobilfunkanbieter sprechen; meistens zeigen diese sich kulant. Steht die entsprechende Nummer auf der Liste der Bundesnetzagentur, hast du das Recht dein Geld wiederzubekommen. Über dieses Formular kannst du noch nicht aufgelistete Rufnummer bei der Bundesnetzagentur melden.

Du hast das Geld bereits bezahlt? Dann empfiehlt die Behörde „das Geld gegebenenfalls mit Unterstützung der Verbraucherzentralen zurückzufordern.“

Übrigens: Solltest du von einer dieser ausländischen Nummern angerufen werden und nimmst versehentlich ab, passiert nichts - die Betrüger legen schnell wieder auf.

Kategorien: