Wetter am WochenendeTemperatursturz: Minusgrade und Regen zum Wochenende

Die Minusgrade sind wieder da. Im Norden Deutschlands kommt es zu einem heftigen Temperatursturz. Es wird sogar vor Frost und Glätte gewarnt.

Inhalt
  1. Temperatursturz: Minusgrade im Norden 
  2. DWD warnt vor Glätte
  3. Das Wetter zum Wochenende

Während das letzte Wochenende deutschlandweit mit Sonne und warmen Temperaturen den Frühling angekündigt hat, kühlt es nun unter der Woche nochmal richtig ab – zumindest im Norden.

 

Temperatursturz: Minusgrade im Norden 

Zwar sind in Norddeutschland aktuell noch Sonnenstrahlen am Himmel zu sehen, doch der Schein trügt. Bereits zu Beginn der Woche überraschten die fallenden Temperaturen, doch in den folgenden Tagen wird es noch kälter. Beim Deutschen Wetterdienst (DWD) ist sogar von Frost die Rede. Zwar ist nächtlicher Frost im April nicht außergewöhnlich, man kann aber auch gut auf ihn verzichten. Besonders Schleswig-Holstein, Teile Niedersachsens und Hamburg sind betroffen.

 

DWD warnt vor Glätte

Laut dem DWD sind in der Nacht zum Freitag bis zu minus vier Grad, in Bodennähe sogar minus sechs Grad möglich. Hinzu kommen Regen und Graupelschauer, daher kann es im Norden glatt auf den Straßen werden. Tagsüber wird es die kommenden Tage maximal sechs bis acht Grad warm.

 

Das Wetter zum Wochenende

Im Rest Deutschlands bleibt es mild, aber kühl bei drei bis zehn Grad und Sonnenschein. Am Sonntag zieht sich der Himmel dann aber auch hier vermehrt zu. In den kommenden Wochen wird es aber auch in Norddeutschland wieder frühlingshafter dank wärmerer Luft aus dem östlichen Mittelmeerraum. Bereits in der Karwoche kann es schon wieder 14 bis 20 Grad warm werden.

Weiterlesen:

Kategorien: