Corona-NewsCorona-Hammer! Testpflicht an Kitas soll kommen

Die Testpflicht an Kitas ist in vielen Bundesländern in der Planung. Was Eltern jetzt wissen müssen? Alle Infos auf einen Blick.

Corona: Testpflicht an Kitas
Foto: iStock/lithiumcloud

Die Testpflicht gilt bereits in vielen Bereichen unseres Lebens. Nachdem die Testpflicht für den Einzelhandel eingeführt wurde, folgte zuletzt auch die Pflicht für Unternehmen. Dass es bald auch die Kleinsten treffen könnte, hat bisher niemand befürchtet. Doch es stimmt. Dass nicht nur Schüler, sondern auch Vorschulkinder am Infektionsgeschehen beteiligt sind, wird uns immer mehr bewusst. Um auch hier schnellstmöglich entgegenzulenken, soll nun auch eine Testpflicht für Kita-Kinder folgen.

>> Corona-Selbsttests im 5er-Pack für 18,99 Euro bei Lidl.de bestellen <<

 

Testpflicht an Kitas soll kommen

Im Rahmen der bundesweiten Corona-Notbremse soll bald auch in Kitas regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden. Und zwar konsequent zweimal wöchentlich und kindgerecht. In Baden-Württemberg beispielsweise, so berichtet die „Südwest Presse“, sollen auf den Vorschlag des Städtetages hin schon bald 450.000 Kita-Kinder von der Testpflicht betroffen sein. In Mannheim soll die Testpflicht an Kitas schon ab Montag, den 26. April eingeführt werden. Hier dürfen nur noch Kinder und Betreuer die Kita betreten, die negativ getestet wurden.

Warum es ausgerechnet die Kleinsten treffen soll? Der Bildungsdezernent des Kommunalverbandes, Norbert Brugger, erklärt gegenüber der „dpa“: „Das wäre sinnvoll, um das Risiko von Ansteckungen zu reduzieren und es wäre konsequent, weil es in Schulen ab Montag ja eine Testpflicht gibt.“ Und auch das Robert-Koch-Institut (RKI) beschreibt Kitas als Orte verstärkten Ausbruchgeschehens, die sich in den familiären Kreis weiterverbreiten. „Die Virusvariante B.1.1.7 geht mit einer erhöhten Übertragbarkeit einher, so dass wir aktuell bei Kindern eine starke Zunahme der Übertragungen sowohl im familiären Umfeld als auch in Schule und Kita beobachten“, bestätigt auch Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD).

Ob der Modellversuch aus Mannheim bald auch bundesweit gilt? Möglicherweise. Auch in Nordrhein-Westfalen läuft die Testpflicht für Kinder bereits an. In Köln sind bereits 665 von 685 Kitas beteiligt. Dabei wurden innerhalb einer Woche bereits 24 Coronafälle identifiziert.

 

Kita-Testpflicht: Was Eltern jetzt wissen müssen

Das Interesse an Corona-Selbsttests, die auch zu Hause durchgeführt werden können, wird jetzt immer größer. Um auf alle, auch kurzfristige Änderungen reagieren zu können, sollten Eltern schon jetzt alles Nötige zu Hause haben und im besten Fall auch bereits einsetzen, um bestmöglich bei der Eingrenzung der Corona-Infektionen zu helfen. Dazu gehören Selbsttests und regelmäßiges Fiebermessen. Inzwischen gibt es für viele Kleinkinder sogar Spucktests für zu Hause.

Jetzt eindecken:

>> Corona-Selbsttests im 5er-Pack für 18,99 Euro bei Lidl.de bestellen <<

>> Corona-Spucktests (für Kinder) für 5,49 Euro pro Test bei Aponeo.de kaufen <<

>> Thermometer bei Lidl.de kaufen <<

Mehr News!

Kategorien: