LandtagsbeschlussThüringen bekommt Weltkindertag als Feiertag

Thüringen bekommt mit dem Weltkindertag einen neuen gesetzlichen Feiertag. Was steckt dahinter?

Reformationstags in Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg, Weltfrauentag in Berlin und nun bekommt Thüringen einen Feiertag dazu: Den Weltkindertag am 20. September. Das beschloss der Thüringer Landtag bereits am letzten Donnerstag (28.2.) mit einer knappen Mehrheit. Damit hat Thüringen nun insgesamt elf Feiertage im Jahr. Der Durchschnitt in Deutschland liegt bei 10,7 Tage pro Jahr.

 

Weltkindertag: Was steckt hinter dem Feiertag?

Der Weltkindertag solle "den Respekt vor Kindern als eigenständige Persönlichkeiten mit eigenen Bedürfnissen und Rechten in den Fokus der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit rücken", heißt es in dem beschlossenen Gesetzentwurf, der "einen Rahmen für emotionale und zeitliche Ressourcen" schaffen soll und "für Regeneration, Erholung und gemeinsame Zeit füreinander mit den Liebsten" steht. 

Der Deutsche Gewerkschaftsbund sowie das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen befürworteten den Vorschlag. Zuvor hatte es viel Diskussion um den Feiertag gegeben. Vor allem die Wirtschaft kritisierte das Regierungsvorhaben aufgrund eines Standortnachteils. Außerdem sei der Feiertag eine einseitige Belastung für die Unternehmen.

Der Weltkindertag fällt dieses Jahr übrigens auf einen Freitag - langes Wochenende also für alle Thüringer. 

Auch interessant:

Feiertage und ihre Bedeutung: Wann, wo und warum ist der Feiertag ein Feiertag?

Brückentage 2019: So planst du deinen Urlaub am besten

Weltfrauentag: 10 Dinge, die Männer über Frauen wissen sollten

Kategorien: