Wolken, Regen und GewitterTief Sander sorgt für Wetterumschwung und Temperatursturz

Die fast sommerlichen Tage neigen sich dem Ende zu. Der Deutsche Wetterdienst spricht von einem Wetterumschwung und einem Temperatursturz.

Nach den schönen Osterfeiertagen mit Sonne pur und Temperaturen bis 25 Grad steht nun ein Wetterumschwung an. In den kommenden Tagen muss mit mehr Wolken und auch mit Regen gerechnet werden.

 

Wetterumschwung dank Tief Sander 

Tief Sander sorgt laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) ab Mittwoch für etwas weniger schönes Wetter. Schon in der Nacht zu Dienstag wird es bewölkter und an den Alpen muss sogar mit Sturmböen gerechnet werden. Auch an der Küste wird es windig.

Am Mittwoch sieht es ähnlich aus. Während im Norden und Osten der Sonnenschein noch etwas länger anhält, wird es im Rest des Landes bedeckter. Im Westen Deutschlands muss auch gebietsweise mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Trotzdem sind Temperaturen von 22 bis 27 Grad möglich. Nachts liegen die Tiefstwerte zwischen 13 und sechs Grad.

 

Temperaturunterschied von fast zehn Grad

Am Donnerstag bleibt das Wetter ähnlich durchwachsen. Anfängliche Wolkenbildung löst sich am Vormittag auf und lässt die Sonne durch. Zum Abend kann es trotzdem zu Schauern und Gewittern kommen. Dennoch bleibt es warm bei 22 bis 27 Grad. An den Küsten wird es etwas kühler.

Auch am Freitag bleibt es bewölkt und regnerisch. Laut den Meteorologen sind nur noch Höchsttemperaturen von 13 bis 19 Grad möglich. Ein Unterschied zum Vortag von fast zehn Grad.

Trotzdem bleibt die Waldbrandgefahr weiterhin bestehen.

Weiterlesen:

Kategorien: