Tragischer Unfall Tod für den Klick: YouTuberin erschießt versehentlich ihren Freund

youtube star
Eine 19-jährige YouTuberin erschießt aus Versehen ihren Freund
Foto: Youtube/Screenshot

Tod für YouTube-Klicks: In den USA erschoss eine Teenagerin ihren Freund, als die beiden einen Stunt filmten. Die Amerikanerin muss sich deswegen nun vor Gericht verantworten.

In der Nacht zu Montag erschoss die 19 Jahre alte Monalisa Perez ihren Freund Pedro Ruiz, als die beiden Teenager einen Stunt für YouTube drehten. Die Teenagerin hatte zuvor noch per Twitter angekündigt, dass das Paar einen spektakulären Stunt für ihren Kanal 'LaMonaLisa' drehen wolle. Die Teenagerin schrieb, ihr Freund und sie würden das "gefährlichste Video aller Zeiten" drehen.

 

Tödliches YouTube-Video: schwangere Teenagerin erschießt ihren Freund

Bei dem tödlichen Stunt feuerte Perez mit einer Handfeuerwaffe aus 30 Zentimeter Entfernung auf Ruiz, der sich nur mit einem Buch schützte. Die Kugel durchschlug das Buch und traf die Brust des Mannes. Der 22-Jähriger starb noch am Tatort.

Monalisa Perez wird nun wegen Manslaughter (vergleichbar mit dem deutschen 'Totschlag') angeklagt und sagte hierzu aus, der Stunt sei vorab mit einem anderen Buch geprobt worden. Das andere Buch habe die Kugel aufhalten können. Laut Perez sei der Stunt die Idee ihres verstorbenen Freundes gewesen. Wie die Tante des Opfers in einem Interview sagte, habe ihr Neffe auf extreme Maßnahmen, wie den Einsatz von Waffen im Video bestanden, um mehr Follower zu bekommen. 

Der tödliche Unfall wurde von mehreren Kameras aufgezeichnet. Das Material soll unter Ausschluss der Öffentlichkeit von der Polizei ausgewertet werden. Monica Perez stehen im schlimmsten Fall zehn Jahre Gefängnishaft bevor. Die Teenagerin ist zurzeit schwanger und hat bereits eine dreijährige Tochter von ihrem verstorbenen Freund

Kategorien: