Frauen-Fußball-WM

Toni Duggan startet mit England als Gruppensieger in die WM 2019

Aus der Serie: Frauen-Fußball-WM 2019: Diese Spielerinnen musst du kennen

Am 7. Juni 2019 beginnt die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich. Wir stellen dir aus jeder Mannschaft eine Spielerin vor, die man kennen sollte. 

Toni Duggan macht für England die gegnerischen Strafräume bei der WM 2019 unsicher
Toni Duggan macht für England die gegnerischen Strafräume bei der WM 2019 unsicher Foto: Getty Images/ Quality Sport Images

Stürmerin Toni Duggan (*25. Juli 1991)

Aus der Qualifikationsphase für die WM 2019 konnte Duggan, die seit dem 8. November 2018 die Kapitänsbinde trägt, mit der englischen Nationalmannschaft als Gruppensieger hervorgehen. Sie selbst schoss in sieben Spielen vier Tore. 2015 schaffte es England bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Kanada auf den dritten Platz - was wird wohl dieses Mal passieren?

Duggan dürfte auf jeden Fall in der Stimmung für einen Sieg sein. Mit ihrem Verein FC Barcelona ist die Stürmerin gerade auf dem zweiten Platz in der UEFA Champions League gelandet - nachdem die Mannschaft es zum allerersten Mal überhaupt ins Finale geschafft hatte. Duggan war nach dem Spiel sehr enttäuscht und sagte in einem Interview: "Ich wollte hierher kommen und gewinnen und nicht nur Teil der Veranstaltung sein." Lucy Bronze, Duggan Nationalmannschaftskollegin, tröstete sie nach dem Spiel. "Ich habe ihr gesagt, dass wir einfach die Weltmeisterschaft zusammen gewinnen müssen", so Bronze nach dem Spiel. Es wird sich zeigen, wie sehr Duggan dies motiviert hat.

Dieser Instagram-Post zeigt Toni Duggan mit ihrer Medaille, nur wenige Momente, nachdem die Stürmerin mit ihrem Verein FC Barcelona im Champions League Finale Olympique Lyon geschlagen geben musste.