Unerwartete AnkündigungTraumschiff: Florian Silbereisen bleibt, aber er geht von Bord…

Florian Silbereisen steht zwar wieder für "Das Traumschiff" vor der Kamera, doch es gibt auch schlechte Nachrichten.

Florian Silbereisen darf sich freuen: Der Schlager-Star steht seit einigen Wochen nicht nur wieder als Moderator auf der Bühne, sondern darf jetzt auch die Dreharbeiten für die neuen Folgen von "Das Traumschiff" fortsetzen und steht derzeit wieder als Kapitän Max Parger vor der Kamera.

 

Florian Silbereisen dreht Traumschiff-Szenen in Bremerhaven

Im März musste die Produktion für den ZDF-Klassiker aufgrund der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit gestoppt werden, doch jetzt scheint es endlich wieder loszugehen. Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur "spot on news" bestätigte der Sender, dass die Dreharbeiten Mitte Juni wieder aufgenommen wurden.

Allerdings finden diese unter anderen Bedingungen statt. Während die Produktion an Land schon Anfang des Jahres auf den Seychellen beendet werden konnte, müssen nun einige Szenen an Bord nachgedreht werden. Diese sollen in der Bremerhavener Lloyd-Werft entstehen. Dort liegt das TV-Schiff MS Amadea.

 

Harald Schmidt bei Traumschiff-Dreharbeiten nicht dabei

Während der gesamten Drehzeit wird das Schiff den Hafen nicht verlassen. Geplant sind zehn bis zwölf Drehtage. Ob die Dreharbeiten nur im Inneren des Schiffs stattfinden oder auch auf dem Außendeck ist nicht bekannt. Im letzten Fall müsste die Produktion auf jeden Fall tricksen, um aus der Nordsee eine authentische Kreuzfahrt auf dem Indischen Ozean zu machen.

Florian Silbereisen: Sensationelle Neuigkeiten! Damit hat niemand gerechnet

Klar ist dagegen, dass neben Florian Silbereisen auch Barbara Wussow als Hoteldirektorin Hanna Liebhold und Daniel Morgenroth als erster Offizier Martin Grimm wieder dabei sein werden. Einen kleinen Wehmutstropfen für Fans der Reihe gibt es aber auch: Harald Schmidt, der in den vergangenen Folgen den Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle verkörperte, wird bei den Dreharbeiten nicht dabei sein. Der Entertainer habe derzeit andere Verpflichtungen, so der Sender.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: