Reisen

Türkei-Urlaub mal anders: Entdecke das Reise-Highlight Kappadokien

Wenn du viel verreist, hast du sicher bereits einige bekannte Sehenswürdigkeiten und Kulturen besucht. Aber konntest du schon Kappadokien für dich entdecken? Hier stellen wir dir vor, was das malerische Reiseziel in der Türkei zu bieten hat.

Landschaft Kappadokiens mit Heißluftballons
Kappadokien zeichnet sich durch eine malerische Landschaft aus. Foto: GoTürkiye

Tausende Tuffsteinsäulen ragen aus dem Boden gen Himmel, durch den morgens unzählige Heißluftballons fahren, um das Lichtspiel zwischen den kleinen Schluchten und Erhebungen von oben zu betrachten. Im Zentrum der Türkei liegt Kappadokien mit dem Nationalpark Göreme und seinen Felsbauten, die 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden sind.

Zu dem malerischen Gebiet, das heute Touristen aus aller Welt anlockt, gehören auch die Provinzen Nevşehir, Niğde, Aksaray, Kırşehir und Kayseri. Unterirdische Städte mit Festungen und begehbaren Höhlenkirchen laden dabei auch Abenteuer- und Geschichtsfans zum Entdecken ein.

Kappadokien hat eine lange Geschichte

Archäologischen Funden zufolge besiedelten Menschen die Region erstmals vor 8500 Jahren. Die Hethiter waren vor 3600 Jahren die erste Hochkultur von Kappadokien – sie waren es, die erstmals Höhlen in den weichen Vulkanstein gruben, um darin zu leben. Später herrschten dann die Perser sowie die Seleukiden in der Region. Als die Römer schließlich Anatolien eroberten, wurde die zentral gelegene Region Teil des Oströmischen und später des Byzantinischen Reichs. So gewann das Christentum an Bedeutung, weshalb heute viele Höhlenkirchen in der märchenhaften Landschaft zu finden sind.

5 Dinge, die man in Kappadokien machen sollte 

Hier haben wir fünf gute Gründe aufgelistet, warum eine Reise nach Kappadokien ganz oben auf deiner Liste stehen sollte.

1. In einem Höhlenhotel übernachten

Höhlenhotels unter der Erde in Kappadokien
Reisende können in den spektakulären Höhlenhotels übernachten. Foto: GoTürkiye

Du suchst nach einem besonderen Übernachtungserlebnis? Dann bist du in Kappadokien genau richtig. Die Region hat einige Höhlenhotels zu bieten, sodass du dort schlafen kannst – genau wie die Einheimischen und ihre Vorfahren, die den Vulkanstein einst bewohnbar machten.

2. Ballonfahrt buchen

Heißluftballons über Kappadokien
Eine Ballonfahrt in Kappadokien gehört zu den absoluten Highlights in Kappadokien. Foto: GoTürkiye

Zu den berühmtesten Aktivitäten in Kappadokien gehört definitiv, die atemberaubende Landschaft vom Heißluftballon aus zu betrachten. In den frühen Morgenstunden steigen täglich Dutzende farbenfrohe Ballons in den Himmel auf, was traumhafte Fotomotive zaubert.

3. Traditionelles Essen probieren

Esssen Türkiye
Die türkische Küche ist abwechslungsreich und überaus lecker. Foto: GoTürkiye

Zu einem Türkei-Urlaub gehört auch, die landestypischen Köstlichkeiten zu probieren. Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan: Die türkische Küche hat eine Vielzahl schmackhafter Gerichte zu bieten. Dazu gehören Köfte, Mantı, Adana, Gözleme, gefüllte Weinblätter, türkische Tapas (Meze) sowie süße Leckereien wie Baklava und der Klassiker Künefe mit Käse, Pistazien und Engelshaar (Taze kadayıf).

4. Türkische Kultur hautnah erleben

Höhlenkirchen Kappadokiens
Die Höhlenkirchen in Kappadokien sind beliebte Sehenswürdigkeiten. Foto: GoTürkiye

In Kappadokien finden sich zahlreiche unterirdische Höhlenkirchen, die mit wunderschönen Fresken dekoriert sind. Fernab vom Tageslicht, das die Motive über die Zeit ausgebleicht hätte, sind die jahrhundertealten Malereien noch immer strahlend und intensiv. Die bemerkenswerten Bauten gelten als absolutes Muss für Besucher der Region.

5. Nationalpark erkunden

Göreme
Der historische Nationalpark Göreme ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Foto: GoTürkiye

Ob tagsüber oder zur Dämmerung: Der historische Nationalpark Göreme bietet mit seinen in den Himmel ragenden, teils bewohnten Felsformationen, den sogenannten Feenkaminen, surreal schöne Motive. Wer noch mehr bemerkenswerte Natur sehen möchte, kann außerdem durch das 15 Kilometer lange Ihlara-Tal wandern.

Reise-Tipps für einen gelungenen Urlaub

In Kappadokien herrscht kontinentales Klima – es gibt also, ähnlich wie bei uns, heiße Sommer und kalte Winter. Dies solltest du bei deiner Buchung berücksichtigen. Die Hauptsaison beginnt im April und endet im Oktober.

Was sollte für deinen nächsten Türkei-Urlaub auf keinen Fall in deinem Koffer fehlen? Hier haben wir einige speziell für Kappadokien wichtige Dinge notiert, die bei deinem Trip nützlich sein können.

  • Outdoor-Kleidung zum Wechseln – angepasst an die Jahreszeit

  • Wanderschuhe oder Trekking-Sandalen

  • Blasenpflaster

  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor

  • Basecap zum Schutz vor der Sonne

  • Mückenschutz

  • Rucksack

  • Windjacke

  • Sonnenbrille

  • Powerbank für Smartphone und Kamera

  • Personalausweis oder Reisepass

  • gute Kamera mit lichtstarkem Objektiv für tolle Fotos bei Sonnenauf- und -untergang

Worauf wartest du? Beginne direkt mit der Reiseplanung für deinen Traumurlaub in Kappadokien!