Upgrade des KlassikersUgly Chucks: SO sehen Converse-All-Stars jetzt aus!

Die Chuck-Taylor-All-Stars von ‚Converse‘ – besser bekannt als „Chucks“ – sind echte Klassiker, die nie aus der Mode kommen. Jetzt gibt es allerdings ein Fashion-Upgrade, das sich gewaschen hat: Wir verraten alles zu den NEUEN Chucks, die 2020 ein echtes Mode-Must-have sind.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Die ersten Chuck-Taylor-All-Stars trug der Namensgeber und Converse-Mitarbeiter Chuck Taylor bereits 1918. Die ursprünglich als Basketballschuhe gedachten Sneaker aus Gummisohle und einem Leinenschaft sind bis heute eines der beliebtesten Schuhmodelle der Geschichte – und zwar weltweit. Die Marke ‚Converse‘, die mittlerweile zu ‚Nike‘ gehört, hat hier also einen echten Coup gelandet – warum also an einem Klassiker drehen, der in seiner Beliebtheit eigentlich konkurrenzlos ist?

Weiße Chucks und Co. sauber machen: So geht's

 

Die NEUEN All Stars: So wurde für die „Twisted Classics“-Chucks an dem Klassiker gedreht

Die Neuinterpretationen des Chucks-Klassikers sollen vor allem die aktuelle Mash-up-Kultur widerspiegeln und zudem Converses „kontinuierliche Erforschung neuer Proportionen und Komfort“ zeigen. Und wie sieht das dann aus?

Ugly Chucks: So sehen Converse-All-Stars jetzt aus!
Werden Ugly-Chucks DER Sneakertrend im Frühling 2020?
Foto: PR Converse

Voll im Trend - "Ugly" und "Chunky": Vor allem an der Sohle wurde für die Twisted-Classic-Chucks gedreht: Ein zackiges Plateau und ein überspitztes Gummiprofil sorgen dafür, dass aus dem Klassiker zwei neue und zugleich vertraute Schuh-Ikonen entstehen. Dass schlicht gestern war zeigen jetzt also auch Oldies wie die Chuck-Taylor-All-Stars – und ganz ehrlich: Damit können sie mit jedem Ugly-Dad- oder Chunky-Sneaker, den die Modetrends 2020 noch so hervorbringen, mithalten.

Ugly Chucks: So sehen Converse-All-Stars jetzt aus!
"Twisted Classics" - der Name ist bei diesem Modell Programm.
Foto: PR Converse

Die „Twisted Classics“-Modelle, „Run Star Hike“ und „CPX70“ und weitere neue Variationen, sind in verschiedenen Ausführungen auf converse.com und bei ausgewählten Händlern erhältlich. Die Preise liegen zwischen 70 und 100 Euro.

 

Weiterlesen:

Kategorien: