Wetter am WochenendeUnwetter in Deutschland: Hier drohen Sturm, Orkanböen und Dauerregen

Es wird nicht nur kälter am Wochenende und schneit - das Sturmtief "Herwart" mit Dauerregen sorgt wieder dafür, dass es ziemlich ungemütlich wird in Deutschland

Für das kommende Wochenende empfiehlt der Wetterdienst in Teilen Deutschlands: Lieber zu Hause bleiben! Denn es wird ganz schön stürmisch bei uns. Sturmtief Xavier ist noch nicht mal einen Monat her, da wartet schon das nächste Unwetter namens Herwart auf uns: Neben dem ersten Schnee, fällt ordentlich Regen und es wird windig mit bis zu orkanartigen Böen im Flachland. „In der Nacht zu Sonntag zieht im Norden von Deutschland ein kräftiger Sturm auf“, erklärt Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline. „Orkanböen von über 120 Stundenkilometern in Nordfriesland und an der mecklenburgischen Ostseeküste sind wahrscheinlich.“ An Nordsee und Ostsee wütet der Wind mit bis zu 130 km/h und im Bergland werden bis zu 150 km/h erwartet.

Unwetter in Deutschland: Hier drohen Sturm, Orkanböen und Dauerregen

Am Wochenende droht wieder ein Sturmtief mit Starkregen in Deutschland - da helfen auch keine Regenschirme mehr. 
Foto: iStock

 

In diesen Städten droht Sturm am Wochenende

Vor allem in Ost-Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg, sowie Mecklenburg-Vorpommern soll es stürmen, aber auch in Niederbayern von München bis Passau sind orkanartige Böen um 110 km/h möglich. Am Sonntag muss landesweit mit Böen gerechnet werden. "Wer an diesem Tag einen Ausflug in die Natur geplant hat, sollte diesen im wahrsten Sinne des Wortes besser ins Wasser fallen lassen", warnte der Meteorologe Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag.

Sturmtief WetterOnline

In den Alpen und im südöstlichen und östlichen Mittelgebirge kann in den kommenden Tagen 30 bis 50 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 und 15 Grad. Zum Feiertag am Dienstag soll es wieder ruhiger werden und der Sturm abklingen, es soll aber weiterhin regnen. 

 

Ist Sturmtief Herwart genauso schlimm wie Xavier?

Nach dem Orkan Xavier gab es Todesfälle, Züge fielen aus, Bäume entwurzelten. Erwartet uns bei Herwart ein ähnliches Szenario? "Der Herbststurm am Sonntag könnte ähnlich stark werden wie seine beiden Vorgänger in den vergangenen Wochen, Orkan Sebastian und Sturm Xavier“, weiß Wetterexperte Matthias Habel. „Allerdings sind viele Bäume nicht mehr so stark belaubt, sodass Sturmschäden geringer ausfallen könnten. Nur an den Küsten, an denen eine Sturmflut droht, könnte es deutlich heftiger zugehen.“

Kategorien: