Gewitter ziehen über das LandUnwetter in Deutschland: DWD warnt vor Hagel, Starkregen und Tornados

War es das schon mit dem Sommer? Auch in den nächsten Tagen muss mit Gewittern und Unwettern in Deutschland gerechnet werden. Trotzdem kann es über 30 Grad warm werden.

Während das Wetter am ersten Juniwochenende kaum hätte besser sein können, müssen wir uns nun in ganz Deutschland mit Gewittern und Regenfällen auseinandersetzen. Schon am Montag hatten die Menschen besonders in Hessen und Thüringen mit den Regenmassen und Unwettern zu kämpfen. Das schlechte Wetter legte sogar zeitweise den Flugverkehr am Frankfurter Flughafen lahm.

 

DWD warnt vor starken Unwettern - Starkregen und Hagel möglich

Doch damit nicht genug, auch am Dienstag zieht das regnerische Wetter über Deutschland. Während es in östlichen Teilen Deutschlands erneut über 30 Grad warm werden kann, zeigt sich der Himmel im Norden dunkel und bewölkt. Es bleibt also weiterhin unbeständig. Bereits zum Nachmittag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit größeren unwetterartigen Gewittern, vorrangig im Nordwesten. Zum Abend hin besteht sogar eine hohe Unwettergefahr. Es wird vom DWD vor Starkregen, Hagel und Sturmböen gewarnt. Sogar von Tornados war zuletzt die Rede. 

 

Gewitter bleiben bis zum Wochenende

Auch am Mittwoch soll das Wetter ähnlich regnerisch werden. Am Donnerstag ist dann nur noch Ostdeutschland von den schweren Gewittern betroffen. Zum Wochenende fallen die Temperaturen dann wieder etwas ab und von Westen her erreichen uns kühlere Luftmassen, die die Gewittergefahr stark reduzieren und wieder für Ruhe sorgen.

Weiterlesen:

Kategorien: